Personal: Lang, lang ist's her...

10.01.2016
...dass ich meinen letzten Artikel geschrieben habe. In einem Kommentar habe ich noch gesagt, dass es wahrscheinlich was länger dauern würde. Aber so lange - das hatte ich nicht geplant. Nun ja, das Berufsleben nimmt eben doch ziemlich viel Zeit in Anspruch. Und abends hatte ich dann auch oft keine Lust mehr, mich noch an den PC zu setzen. Ich habe sogar meine YouTube-Sucht abgelegt, obwohl sie so langsam wiederkommt. Jetzt, wo sich endlich alles so einigermaßen gefunden hat.

Ich wohne nun schon seit 3 Monaten in London. Dass es heute wirklich GENAU drei Monate sind ist Zufall. Am 10.10.2015 bin ich angekommen. In dem Zimmer im Haus genau gegenüber von meinem jetzigen Zimmer. Das kommt mir alles schon so ewig her vor... Ich habe mich mittlerweile gut eingelebt. Ich habe Anthropologie zu meinem neuen Lieblingsgeschäft erklärt. Nicht wegen der Kleidung, sondern eher wegen den Wohnaccessoires. Jedes Mal wenn ich dort bin, und das ist fast jede Woche, möchte ich am liebsten ALLES kaufen. Mein nächster Post wird auf jeden Fall eine kleine Room Tour um euch meine Schätze zu zeigen.

Was soll ich euch sonst über das "London Life" erzählen? Irgendwie lebt es sich so vor sich hin. Ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich kaum irgendwelche Touri Sachen mache aber doch alle von mir erwarten, dass ich Ihnen die Hot Spots zeigen kann, die nicht jeder kennt. Aber auch in London möchte man am Wochenende einfach mal ein bisschen seine Ruhe haben und nichts tun.

Ich liebe das Tubefahren. Zumindest im Moment noch. Ich mag unsere Nachbarn von oben drüber nicht. Sie haben mich schon einige Male mit ihrem lauten gepolter aus dem Schlaf gerissen. Ich mag mein Bett, es ist so unglaublich kuschelig und bequem und es steht direkt neben dem Fenster. Es ist toll am Wochenende einfach hier zu sitzen, Kaffee zu trinken und aus dem Fenster zu schauen. Shoreditch - eine Hassliebe. Nein, ich bin nicht cool genug für Shoreditch und fühle mich irgendwie fehl am Platz. Aber ich liebe die Geschäfte und die vielen Restaurants. Jedes mal, wenn ich über die Bricklane laufe, mache ich mir mentale Notitzen, dass ich in X Restaurants unbedingt mal rein muss.

translation
I have been living in London for exactly 3 months today. And it really does not feel like it. The days and weeks go by. And I feel bad that I do not explore London more. But honestly - no matter where you are, on weekends you want some off time and for me that is - among other things - staying in bed longer, being lazy. Drinking coffee while watching YouTube videos (again after I had abadonned YouTube for a while). Anyway, I will try and post more again, because I love my blog and I really truly think about it very often. That I should ost something.. should make an effort. I will. Happy Sunday everyone!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design