Traveling: Vorbereitungen für Indien - Teil 2: Das Visum - e-Tourist Visa (eTV)

15.07.2015
Ich wusste von Anfang an, dass ich ein Visum für Indien brauchte. Aber ich wusste nicht, wo ich es herbekomme. Ich habe zwar schon einige Visa in meinem Leben beantragt, aber immer nur für die USA und da wurden mir die Dokumente zugesendet bzw. wurde mir die Homepage gesagt, auf der ich es beantragen muss. Für Indien war das nun nicht der Fall. Ich googlete also "Visum für Indien beantragen". Ich hatte einige Seiten zur Aushwahl und war schon ziemlich verzweifelt. Dann suchte ich nach der Homepage mit der .gov-Endung. Ich fand sie, klickte drauf und landete auf einer sehr bunten Homepage. Das ist nun die Homepage für die Visum Beantragung? Die richtig Echte? Offzielle? .... Interessant.

Ich las mir einige Anleitungen durch, wie man das Visum beantragt, weil das angeblich ziemlich kompliziert sein sollte. Ich machte mir schon riesige Sorgen. Sah mich hier sitzen, mit Flug aber ohne Visum. Dazu kam noch, dass man das Visum erst maximal 35 Tage vor Abflug beantragen kann. Ich wollte das gerne schon 2 Monate früher machen, man weiß ja nie. Aber nix da. Ich musste warten. Und warten. Und warten. Und dann kam der Tag an dem ich endlich "durfte".

Indien Goa

1. Benötigte Unterlagen

Ihr benötigt natürlich euren Reisepass. Dieser muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Außerdem braucht ihr ein eingescanntes Passfoto (JPEG Format) von euch. Die genauen Bestimmungen für das Foto findet ihr hier. Beim Fotografen habe ich für 2 Fotos ca. 40 € gezahlt. Dann solltet ihr euren Reisepass einscannen und zwar die beiden Seiten wo euer Foto drauf ist und die Angaben zu eurer Person. Also Größe, Augenfarbe und so weiter. Speichert es als PDF Dokument ab. Ihr braucht außerdem einen Drucker, um den Bescheid über das Visum auszudrucken. Den bekommt ihr dann nämlich hinterher per E-Mail zugesendet.

2. Der Ablauf

Der Ablauf des Antrags war - widererwarten - ziemlich einfach. Es hat ca. 30 Minuten gedauert alles auszufüllen und hochzuladen. Ihr müsst Angaben zu eurer Person machen, die Namen eurer Eltern und von einer Person in Indien angeben. Es wird gefragt, wo ihr in den letzten 10 Jahren hingereist seid (die Angabe ist allerdings freiwillig), ob ihr schon mal eine andere Nationalität hattet und so weiter. Es sind alles Fragen, die man leicht beantworten kann. Aber ihr solltet auf jeden Fall ordentlich und gewissenhaft arbeiten, weil Fehler hier zum Ablehnen des Visums führen können. Ihr könnt den Antrag auch unterbrechen und zu einem anderen Zeitpunkt weiterführen. Es wird fast alles gespeichert. Bei mir hat das Internet einmal den Geist aufgegeben und ich musste noch mal von vorne Anfangen. Das meiste war wie gesagt gespeichert aber ein paar ziemlich wichtige Angaben waren nicht mehr gespeichert. Ich kann jetzt leider nicht mehr sagen welche das waren aber überprüft noch mal alles! Vor allem die Felder die angeklickt werden müssen! Die verändern sich nämlich nach dem Neustart teilweise wieder. NOTIERT EUCH UNBEDINGT DIE NUMMER, DIE OBEN IMMER ANGEZEIGT WIRD! Die braucht ihr, um wieder zu eurem Antrag zurückzukehren.
Am Ende müsst ihr dann noch die Visumsgebühr bezahlen, die beträgt ca. 65 €.

3. Die Bestätigung

Wenn ihr alles ausgefüllt und abgeschickt habt dann bekommt ihr innerhalb von 72 Stunden eine Bestätigung, dass euer Visum genehmigt wurde (oder auch nicht ;) ). Bei mir ging es allerdings viel schneller. Ich hatte innerhalb von weniger als 24 Stunden schon eine Rückmeldung, dass mein Visum erlaubt wurde. Juhuuu! Ich kann endlich wieder ruhig schlafen. Jetzt müsst ihr diese E-Mail nur noch ausdrucken (am besten gleich 2 mal, für den Notfall) und bei eurer Reise mitführen. Das richtige Visum bekommt ihr dann bei der Einreise in euren Reisepass geklebt.

In weniger als 4 Wochen geht mein Flug nach Mumbai. In genau einem Monat bin ich schon in Goa und meine Reise ist schon bald wieder vorbei. Ich bin ja nur 10 Tage dort. Mal einen ersten Eindruck von Indien bekommen. Ich bin so gespannt und aufgeregt und nervös und mache mir ein bisschen Sorgen, dass ich mit der ganzen anderen Kultur nicht klar komme. Aber das wird schon alles werden. Think Positive!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design