Ich dachte ich wäre fit - oder auch: Kayla du Tier!

28.08.2014
Schon seit Monaten folge ich Kayla Itsines auf Instagram und bewundere immer wieder die Transformationen der Mädels, die ihren 12 Wochen Bikiniguide absolviert haben. Die meisten Transformationen sind einfach soo (!) toll. Daher bin ich dann auf ihre Website gegangen und nach einigem Überlegen habe ich mich dazu entschieden mir wieder einen Twitter Account zu machen, sodass ich mir ihre kostenlose Workoutwoche herunterladen kann.

Ich bin davon ausgegangen, dass es anstrengend ist aber nicht, dass es SO krass ist! Mit 1.60 m, ca. 64-65 kg und in etwa 23 % Körperfett, habe ich schon einige Muskeln und würde behaupten, dass ich auch relativ stark bin. Aber Kayla's Guide bringt mich echt an meine Grenzen. Besonders anstrengend finde ich das Arm Workout aus ihrem kostenlosen Plan. Die Commando Planks im 2. Zirkel machen mich wirklich fertig. Den ersten Zirkel schaffe ich ca. 2,5 Mal in den 7 Minuten. Den 2. Zirkel eher so 1,5 mal. Hui.... Und danach fühle ich mich, als ob mir jeden Moment die Arme abfallen.

Fitness Foto Kayla Itsines Sport
Fitness Foto Kayla Itsines Sport

Bald werde ich mir deswegen auch ihren richtigen Bikini Body Guide kaufen. Anfang Oktober geht es los, denn für meine Graduierung im November möchte ich gerne etwas trainierter aussehen. Auch wenn bis dahin erst 5 Wochen rum sein werden, bin ich mir sicher, dass ich dann schon Ergebnisse verzeichnen kann. Und, dass es sehr anstrengende 5 bzw. insgesamt 12 Wochen werden. Aber: Von nichts kommt nichts! Und: No Pain no Gain. Schmerzen habe ich tatsächlich, denn der Muskelkater in den Beinen hat nach dem ersten Workout genau 7 Tage angehalten. Und dann war schon wieder Beintraining angesagt... .

Traveling: London 2014 Part III - Random Pictures

24.08.2014
Heute zeige ich euch die letzten Fotos unseres London Aufenthalts vor mittlerweile drei Wochen. Die Bilder sind ein bisschen zummengewürfelt, vom ersten bis zum letzten Tag. Und ich muss zugeben: Einige (die meisten...) Bilder aus diesem Post sind nicht mal von mir. Da ich nun zum 3. Mal in London war habe ich es mir gespart z.B. die Tower Bridge wieder zu fotografieren. Zum posten macht sie sich aber dann doch immer ganz gut. Zum Glück konnte ich mir ein paar Fotos von meiner Begleitung ausleihen hihi

Traveling: London 2014 Part II - Camden Market

15.08.2014
Camden Market war sicherlich einer meiner Lieblingsorte in London. Wenn nicht sogar DER Lieblingsort. Wir haben dort das allerbeste Chicken Korma überhaupt gegessen. Und einen glutenfreien und laktosefreien Erdnussbutter Cookie, der wie ein ganz normaler Cookie geschmeckt hat. Also eben auch sehr lecker.

Bereitet euch auf viele Bilder von sehr lecker aussehendem Essen vor! 

Traveling: London 2014 Part 1

05.08.2014
Letzte Woche habe ich zum 3. Mal London besucht und es war mal wieder wunderbar! Was mir vor allem aufgefallen ist: London ist so viel europäischer als jede andere Stadt in England, die ich bis jetzt besucht habe. Die Engläder sehen sich ja generell nicht als Europäer. Sie reden über England und dann ist da Europa. Das ist vielleicht auch einer der Gründe, wieso ich mich hier - auch nach einem Jahr - noch immer nicht komplett wohlfühle. Denn irgendwie merkt man - oder zumindest ich und viele andere Europär mit denen ich gesprochen habe - dass die viele Engländer "anders" sind, man irgendwie nicht "warm" mit ihnen wird. In London zu leben könnte ich mir generell aber schon vorstellen. Hier hört man so viele verschiedene Sprachen auf der Straße, man sieht so viele unterschiedliche Typen von Menschen. Irgendwie habe ich mich ein bisschen wie zu Hause gefühlt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design