5 Lebensmittel, die mehr Zucker haben, als du gedacht hättest.

10.04.2014
Wenn du dich gesünder ernähren willst, dann denkst du wahrscheinlich als erstes daran die Süßigkeiten wegzulassen. Denn Zucker ist nicht gesund und das weiß ja nun mittlerweile fast jeder. Für jeden von uns sollen 50 g Zucker pro Tag erlaubt sein. Das kommt mir persönlich schon viel vor, wenn man mal überlegt, dass das knapp 17 Stücke Zucker sind. Aber ist das wirklich so viel? Einige Lebensmittel, denen wir gar keinen Zucker zuordnen würden, sind richtige Zuckerbomben. Daher ist es also wichtig nicht nur bei den offensichtlichen Dingen wie Marmelade, Schokolade, Bobons, Eis etc. Einschränkunegn zu machen um den Zucker zu reduzieren, sondern auch bei den folgenden 5 Lebensmitteln:

1. (Dosen)Tomaten und Tomatenmark 
Um die Tomaten gibt es ja sowieso immer eine große Diskussion, ob sie nun Gemüse oder Frucht sind. Fakt ist aber, dass Tomaten - wenn sie denn nun Gemüse sind - im Gegensatz zu anderem Gemüse relativ viel Zucker haben. So kommt es auch dazu, dass z.B. in einer Dose stückige Tomaten um die 12 g Zucker (entspricht 4 Würfeln) drin sein können.
Da Tomatenmark hochkontentriert ist, sind es hier bis zu 17 g Zucker pro 100 g.

2. Sojasoße
Sojasoße schmeckt alles andere als Süß, sondern eher extrem salzig. Trotzdem haben 100 ml 3,3 g Zucker. Das hört sich erstmal nicht viel an, sobald man die Sojasoße aber z.B. zum Kochen verwendet (schonmal grünen Spargel angebraten und mit Sojasoße abgelöscht?) kann sich da über die Zeit einiges an Zucker ansammeln.
Ein bis zwei Esslöffel für das Salatdressing oder den gebratenen Reis werden aber natürlich keinen Schaden anrichten. 

3. Balsamicoessig
Sehr lecker im Salat, aber mit ca. 19 g Zucker pro 100 ml hat der Balsamicoessig mehr Zucker als Cola. Da lohnt es sich den Balsamicoessig zwischendurch mal durch Weißweinessig zu ersetzen.


4. Essiggurken
Der Zuckergehalt in meinen Lieblingsessigurken (ja sowas hat man wenn man sie gläserweise isst), war für mich persönlich der größte Schock. Pro 100 g Abtropfgewicht haben diese nämlich 5,5 g Zucker. Da die Gurken relativ groß sind, sind 100 g etwa 3-4 Gurken. Über den Tag verteilt kann man (ich...) da schnell auf 10 g Zucker kommen, den man überhaupt nicht vermutet hätte.
Die Zuckerangaben variieren allerdings für die verschidenen Sorten von Gewürz- / Essiggurken. Daher lohnt es sich hier einen Blick auf die Ettiketten zu werfen.

5. Smoothies
Klar, sie sind lecker, sie sind auch gesund da man viel Obst auf einmal zu sich nehmen kann. Trotzdem haben Smoothies viel Zucker. Nämlich um die 10 g Zucker pro 100 ml. Teilweise ist es sogar noch mehr. Fruchtzucker hin oder her - es bleibt Zucker.
Daher sollten die Smoothies auch nicht als "normale Getränke" angesehen und getrunken werden.


Für alle fünf Lebensmittel gilt natürlich: Die Menge macht das Gift. Auch mit dem Wissen, dass ich 12 g Zucker zu mir nehme, benutze ich immer noch Dosentomaten. 
Von Smoothies halte ich mich allerdings fern und auch den Balsamicoessig versuche ich größtenteils zu vermeiden. So lange nicht zu viele "Zuckerbomben" an einem Tag kombiniert werden, sollte man es durchaus schaffen, seinen Zuckerkonsum in einem gesunden Rahmen zu halten ohne sich direkt alles zu verbieten.

Kommentare:

  1. Ist bei deinen Dosentomaten zufällig Zucker zugefügt oder hast du diese großen Dosen? Ich hab nämlich in meiner Dose von 240g (Abtropfgewicht, denn das Wasser enthält keine Kalorien, 100g Tomaten haben 2,5g Kohlenhydrate) nur 6-7g KH. Mal abgesehen davon, dass man sowieso mindestens 150g KH am Tag zu sich nehmen sollte, wären auch die 12g zu verwarlosen.
    Und die restlichen, ja sind Kohlenhydrate drin, aber die Mengen sind so minimal.

    Bei Smoothies hätte ich persönlich jetzt gedacht, dass da noch mehr Zucker drin ist :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moment, es geht hier ja nicht um Kohlenhydrate allgemein, sondern um den Zucker. Dass man 12 g Kohlenhydrate vernachlässigen könnte, da stimme ich dir zu. Aber bei einer empfohlenen Menge von 50 g Zucker pro Tag finde ich, dass z.B. der Zucker im Smoothie (der ja meistens ca. 250 ml hat und damit 25 g Zucker) nicht unterschätzt werden sollte. Dasselbe gilt - meiner Meinung nach - auch für die anderen Produkte.
      Den Tomaten ist soweit ich weiß kein Zucker zugesetzt. Es steht jedenfalls auf der Dose nichts drauf.

      Löschen
  2. Was mich überrascht sind die Dosentomaten und die Essiggurken, bei den anderen erwähnten Lebensmitteln wars eh klar... Aber Tomaten? Puh, noch nie drüber nachgedacht - dachte, die bestehen aus einem risen großen Großteil aus Wasser? Dann wird der Rest wohl nur Zucker sein *grummel*
    Und Essiggurken: boah, ich bin enttäuscht! Auch nicht mit gerechnet.
    DANKE für deine Zusammenfassung und diesen Post!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design