Vitanu Reis und Vitanu Nudeln - Ich durfte testen!

10.03.2014
Reis und Nudeln sind oft die ersten Lebensmittel, die vom Speiseplan gestrichen werden, wenn es um's Abnehmen geht. Das liegt daran, dass sich z.B. mit Nudeln bei ca. 350 kcal pro 100 g ganz schön schnell einiges an Kalorien in einer Mahlzeit ansammeln könn (Hallo liebe Sahnesoße und du guter Parmesan!). Wäre es da nicht ein Traum wenn man Nudeln mit nur 12 kcal pro 100 g essen könnte? Vielleicht ist es kein Traum mehr. Denn Vitanu vertreiben Reis und Nudeln, die tatsächlich nur 12 kcal pro 100 g haben. Zucker, Fett,Kohlenhydrate und Gluten haben sie übrigens auch nicht. 


Wie das funktionieren kann? Vitanu Nudeln und Reis werden aus den pflanzlichen Pfasern der Konjakpflanze hergestellt. Diese Pfaser heißt Glucomannan und wissenschaftliche Befunde belegen, dass sie ein Sättigungsgefühl hervorruft, welches bis zu 4 Stunden anhalten kann.

Bei diesem Aspekt war ich zuerst skeptisch. Momentan lese ich nämlich ein Buch, in dem die Entstehung des Hunger- und Sättigungsgefühls genau erklärt wird. Daher war ich sehr gespannt wie etwas, das weder Fett noch Kohlenhydrate enthält, mich satt machen soll. Und das auch noch für vier Stunden! Natürlich ist es immer tagesformabhängig, trotzdem bin ich positiv überrascht! Während ich gerade meinen Bericht über die Vitanu Nudeln und den Vitanu Reis schreibe, ist es 4,5 Stunden her, dass ich mein Mittagessen mit dem Vitanu Reis gegessen habe und ich bin bei weitem nicht so hungrig wie normalerweise nach fast fünf Stunden.


Der Salat bestand aus ca. 100 g Eisbergsalat, ca. 50 g Grünkohl, 1/5 Gurke, 10 kl. Tomaten, 5 Champignonpilzen und 200 g Vitanu Reis. Es waren also definitiv keine weiteren "Sattmacher" dabei.

Die Konsistenz des Vitanu Reis ist allerdings komplett anders als wir sie von normalem Reis kennen. Mich haben die Reiskörner eher an Tapiokaperlen erinnert. In meinem Salat haben sie sich aber trotzdem sehr gut gemacht. Ein klassisches Gericht, wie z.B. Hühnerfrikassee könnte ich mir mit dem Vitanu Reis nicht vorstellen. Gerichte, die in die asiatische Richtung gehen oder Gemüsepfannen (z.B. auch als Ersatz für Quinoa) kann ich mir jedoch defnitiv mit dem Vitanu Reis vorstellen. Da der Vitanu Reis einen sehr schwachen Eigengeschmack hat, kann man ihn mit Gewürzen und Kräutern sehr leicht an jedes Gericht anpassen.



Die Nudeln gefallen mir vom Essgefühl her besser als der Reis. Die abgebildeten Nudeln sind die Spaghetti. Beim Essen erinnern sie mich an die japanischen Wok Nudeln. Trotzdem haben sie auch gut mit Hähnchen und Gemüse zusammengepasst. Gewürzt habe ich die Nudeln mit Currypulver und Koriander, da auch sie fast keinen Eigengeschmack haben.

Insgesamt bin ich von den Vitanu Nudeln sowie dem Vitanu Reis positiv überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass beides wirklich so lange satt hält. Beides ist definitiv eine super Abwechslung zu normalem Reis, normalen Nudeln, Couscous etc. .

*Alle Informationen zum Produkt selber stammen von der Vitanu Homepage

Kommentare:

  1. Oh das find ich interessant.
    Wo bekommt man den sowas. Ich habs noch nirgends gesehen, hab aber auch nicht darauf geachtet. Wie sieht es preislich aus?

    AntwortenLöschen
  2. Ich esse die Konjaknudeln von kajnok. Sie haben eine tolle Qualität und riechen nicht so streng wie die meisten Konjaknudeln. Meine kaufe ich bei Rewe, aber man kriegt sie auch bei Edeka oder im Onlineshop: http://konjak-shop.com/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design