Weekend Trip to Edinburgh II

03.12.2013
In meinem ersten Post [KLICK!] zu Edinburgh habe ich euch schon von unseren Aktivitäten am Samstag erzählt. Daher geht es hier mit dem Sonntag weiter.

Nachdem wir ein grottiges Frühstück in unserem Guesthouse hatten und einen guten Kaffee im Bistro gegenüber, haben wir uns auf den Weg zum "Arthur's Seat" gemacht. Der "Arthur's Seat" ist ein Hügel, der vulkanischen Ursprung hat. Nach ca. 30 Minuten hatten wir die Hügelspitze erreicht. Oben angekommen hat man dann eine tolle Aussicht über ganz Edinburgh und kann auch das Meer sehen. Leider war es an dem Tag nicht mehr so sonnig wie Samstag. Aber wir hatten Glück und hatten trotzdem freie Sicht.

Danach hat es uns wieder zum Weihnachtsmarkt gezogen, wo wir uns eine Brezel und eine Landjäger Wurst gekauft haben. So ganz typisch eben... . Danach gab' es dann noch einen "mulled cider" - keinen Glühwein. 
Zum Schluss haben wir uns noch kurz den Innenhof der Uni angeguckt und abends sind wir noch essen gegangen. Ich habe endlich "Haggis" probieren können. Ich erkläre jetzt lieber nicht was es genau ist, aber ob ihr es glauben wollt oder nicht: Es schmeckt echt lecker! Das "deep fried Mars" dagegen war eher so... "aha". Muss ich nicht noch mal haben.

An der Stelle war das Wochenende für uns leider vorbei und wir mussten uns in den Zug setzen, der uns diemal in 4 Stunden (anstatt in 2...) wieder nach York gebracht hat. See ya again in January, Edinburgh!


Obwohl Edinburgh unter Touristen für das "deep fried Mars" sehr bekannt ist, viel es uns schwer einen Imbiss zu finden, der dieses anbietet. Fündig geworden sind wir dann im "Café Piccante" (EH7 5DR). Dort frittiert man euch auch gerne ein Bounty, ein Snickers oder jeden anderen Schokoriegel.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design