Personal: Mein Leben in York, UK.

28.10.2013
Mittlerweile wohne ich seit sechs Wochen hier in York. Es kommt mir noch gar nicht so lange vor! Und auf der anderen Seite ist alles schon so normal geworden. Aber das ist auch gut so, denn ganz so lange werde ich ja doch nicht hier leben. Für ziemlich genau 1 Jahr werde ich hier insgesamt wohnen. Danach verlasse ich die UK wieder. Hoffentlich mit einem 180 UK Credits Master of Arts in Global Marketing in der Tasche.


Aber jetzt mal von Anfang an! Wer meinem Blog schon länger folgt, der weiß, dass ich mich zu Hause in Deutschland sehr schnell langweile und deswegen öfter mal raus muss. In der 11. Klasse war ich in Illinois, im 5. Semester in Kalifornien. Nun mache ich meinen Master an der York St. John University. Das wäre sicherlich nicht so gekommen, wenn ich schon immer ordentlich gelernt hätte. Denn zu einem großen Teil bin ich nun hier, weil mein Bachelorabschluss mit 2,8 nicht ganz so berauschend war. Alle Städte, die für mich in Frage gekommen wären (bis auf Göttingen) konnte ich damit leider vergessen. Also beschloss ich, mich im Ausland umzugucken. Und nun bin ich hier! Hier im Norden von England, in York. Und ich liebe York! ♥ Nachdem ich schon in Kalifornien für 4 Monate erleben durfte, was ich an meiner Pendleruni verpasst habe, habe ich hier die Chance noch mal ein richtiges Studentenleben zu führen.
Zusammen mit ein paar "Freshern" - also Erstemestern - wohne ich in einem der Studentenwohnheime der Uni. Jeden Morgen kann ich zur Uni laufen, denn die liegt praktischerweise nur 7 Minuten (wenn's schnell gehen muss auch mal nur 5 Minuten...) von unserer Wohnung weg. Dann sitze ich in winzigen Kursen mit größteteils 6-8 Stundenten. Das hört sich jetzt ganz schlimm an - ist es manchmal auch. Aber generell ist es gar nicht schlecht, denn man wird so gar nicht erst verführt an seinem Handy zu spielen oder zu schlafen.


In meiner Freizeit mache ich hier sehr viel Sport. Unter anderem bin ich im Schwimmteam der Uni und das auch "competitive". Ich werde also demnächst ein paar Wettkämpfe schwimmen. Außerdem gehe ich einmal in der Woche zum Boxen und zum Street Dance. Während der Woche sind jeden Tag irgendwelche Parties in den Clubs. Das muss ich aber nicht mehr unbedingt haben und beschränke mich meistens auf die Wochenenden. Außer es sind "Socials". Das sind Treffen mit den Sportclubs, bei denen man sich entweder zu einem Thema verkleidet (z.B. Superhero, Peter Pan, "Shit Shirt") oder auch nicht und nach ein paar Pints Cider in der "Student Union" in eine Cocktailbar und später in einen Club geht. Beim Feiern sind die Engländer wirklich ganz groß. Das ist kein Vorurteil.

In den kommenden Tagen werde ich noch ein paar mehr Fotos von York selber posten. Habt ihr Fragen zu irgendwelchen bestimmten Themen, was York oder die Uni angeht?




Kommentare:

  1. Du scheinst dich ja schon gut eingelebt zu haben, das ist toll. :) Ich finde solche Auslandssachen immer super, denn man macht einfach so wahnsinnig viele neue und hilfreiche Erfahrungen!
    Musst du eigentlich Studiengebühren bezahlen? Weißt du schon, was du nach dem Master machen willst?
    Ich steh gerade kurz vorm Ende meine Bachelors, deshalb interessiert mich das besonders. ;-)

    LG Bella von http://dasendevomkreis.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das interessiert mich auch. habe schon des öfteren gehört, dass studiengebühren in uk unheimlich hoch sind

      Löschen
  2. Ich lese/sehe deine Posts über York so gerne! Toll, dass du so viel Auslandserfahrung gesammelt hast. Gerade im Marketing/Medienbereich ist das sehr viel mehr wert als gute Noten (ich studiere den Master Medienwissenschaften in Bonn).
    Ich habe gar keine besonderen Wünsche, was deine Posts betrifft. Ich wollte nur sagen, dass ich mich über jegliche Alltagseindrücke freue. :)
    Liebe Grüße von einem großen Englandfan
    Helly

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design