Update 7 - Fit For Summer.

28.02.2013
Gerade eben habe ich in meinen Entwürfen diesen alten Post vom letzten Jahr entdeckt. Ich habe ihn nie veröffentlicht. Daher sind die Bilder mittlerweile auch alles andere als aktuell. Meine Laufschuhe sind mittlerweile total dreckig und - was gut ist - abgenutzt. Schön sind sie natürlich immer noch hihi


Leider weiß ich nicht mehr wann ich den Post angefangen hatte zu schreiben. Nun ja. Seit dem hat sich aber einiges getan. Seit letztem Jahr jogge ich mehr oder weniger begeistert. Manchmal mehr, manchmal weniger. Ich bin mir nicht sicher wie es kam. Vielleicht dadurch, dass mein Vater sehr viel joggen geht und ich mir dachte: "DAS kann ich auch." Vielleicht auch durch die Tumblr (Fitblr), die immer viel Content haben, der sich auf´s Joggen bezieht. Und vielleicht war es auch so ein bisschen die Sache, dass man oft von Leuten hört: "Joggen? Ach nee... das ist ja gar nichts für mich." Sowas spornt mich dann irgendwie noch mehr an. Bescheuert - aber egal :D

Jedenfalls bin ich vom Tag X (irgendwann im Sommer...) bis Anfang Dezember mind. 2 Mal in der Woche draußen joggen gegangen. Dazu kamen noch Einheiten auf dem Laufband im Fitnessstudio. Die Mitgliedschaft im Fitnessstudio ist mittlerweile gekündigt. Die Laufschuhe sind aber schon wieder im Einsatz. Seit dem 18.02. bin ich wieder unterwegs. Zum einen, weil das mit der Bikinifigur im letzten Jahr nicht so ganz geklappt hat (war auch egal, weil das Wetter war eh blöd....) und zum anderen, weil ich mich für einen Halbmarathon angemeldet habe. OMFG - ja. Das ist der Grund, wieso ich in diesem Jahr wieder so zeitig angefangen habe, joggen zu gehen. Wäre da nicht der Marathon, hätte ich mich in der letzten Woche nicht bei 0 Grad und Wind auf die Straße bewegt um joggen zu gehen. So blieb mir aber keine andere Wahl - was gut ist.

Mein Training besteht momentan aus 3 x knapp 5 km joggen pro Woche. In den kommenden Wochen muss ich das aber wieder steigern, denn im letzten Jahr waren auch 10 km kein großes Problem für mich. Im Juni muss ich ja dann sogar 21 km schaffen. Was sich im Moment noch sehr utopisch für mich anhört. Aber ich arbeite daran, das wird!

Falls ihr euch auch für Fitness, gesunde Ernährung, Gesundheit und was noch so dazu gehört interessiert, dann schaut doch mal auf dem Blog Easy Going! - Fit und Gesund. vorbei. Dort schreiben wir - 5 Mädels - über unsere Bemühungen hinsichtlich gesundem Essen, Sport und so weiter. Falls ihr Lust habt mirzuschreiben: Lass es uns wissen! Für das Wochenende suchen wir noch zuverlässige (!) Mädels oder auch Jungs, die Lust haben, andere Leute an ihrem Leben teilhaben zu lassen.

15 Random Facts auch von mir.

25.02.2013
1. Ich schüttel jeden Morgen mein Bett auf. Vergesse ich es mal, dann mache ich das auch noch um 20 Uhr abends, Hauptsache es ist gemacht, wenn ich mich wieder reinlegen will.

2. Mein Verbrauch an Gewürzgurken liegt momentan bei 2-3 Gläsern pro Woche. Addicted much!?

3. Wenn ich alleine bin sage ich sehr viel häufiger "Alter", als wenn jemand dabei ist. Besser so.

4. Ich bin fast nie zu spät, dafür aber oft 10 Minuten zu früh.

5. Ich fahre verdammt gerne Auto. Am besten alleine und mit guter Musik.


6. Ich übertreibe gerne. Es war oft "mega krass!" und ich "hasse" und "liebe" viele Sachen. Und bei vielen Dingen gibt es "nichts Besseres" oder "nichts Schlimmeres".

7. Sonntage sind blöd. Immer.

8. In der Uni sitze ich oft durch Zufall auf genau demselben Platz.

10. Unter Zeitdruck kaufe ich lieber Garnichts als Irgendwas.

11. Ohne Kaffee gehe ich morgens nicht aus dem Haus. Auch nicht, wenn ich mit Freundinnen frühstücken gehe. Eine Tasse muss vorher schon sein.


12. Es nervt mich unglaublich, wenn Leute "das" und "dass" und "seit" und "seid" nicht unterscheiden können.

13. Die Couch in meinem Zimmer benutze ich fast nie. Ich sitze lieber auf meinem Schaffell mit dem Rücken an der Heizung.

14. Ich stehe extra früher auf, damit ich Zeit habe um Blogs zu lesen, Facebook zu checken und meinen Kaffee in Ruhe zu trinken

15. Ich vermisse Kalifornien auch nach über 1 Jahr immer noch. 


Mein erstes Coffee Table Book: Cupcakes and Cashmere

21.02.2013
Seit dem der Tag meines Auszugs immer näher rückt - obwohl er trotzdem noch immer ewig weit weg ist - interessiere ich mich mehr und mehr für Interior Design und fange auch schon langsam an, ein paar Dinge zu sammeln.

Neben aussortierten Gläsern und Töpfen von Mama hat nun auch das erste Coffee Table Book seinen Weg zu mir gefunden.


Bei Amazon stand Cupcakes and Cashmere schon lange auf meiner Wishlist und letzte (oder vorletzte?) Woche habe ich es endlich bestellt. Als es dann ankam war ich aber ziemlich enttäuscht und sauer. Ein Coffee Table Book soll schön aussehen. Das war leider nicht der Fall, denn es war total dreckig, hatte Dellen und so weiter. Ich habe es dann wieder zurückgeschickt und ein neues bestellt. Das neue Buch ist zwar auch noch nicht perfekt, aber um einiges besser als das Alte, daher habe ich es jetzt behalten.

Bis es dann im Oktober endlich soweit ist, werde ich mir noch ein paar mehr Bücher zulegen. Auf meiner Wunschliste für meinen Geburtstag steht noch ein weiteres Buch, das mehr in Richtung Interior Design geht.

Meine kleine Frühlings-Wishlist.

19.02.2013
Noch lässt der Frühling ja auf sich warten. Dabei hat so langsam kaum einer mehr Lust auf Schnee und Kälte. Hätten wir das nicht an Weihnachten haben können? In meinem Kopf ist es irgendwie so, dass nach dem Januar der Frühling anfangen sollte. Leider ist das nie so. NIIIEEE. Immer ist es an Karneval zum Beispiel noch total kalt. Na ja. Aber kann man ja eh nicht ändern. Trotzdem habe ich mich schon mal durch die Online Stores geklickt und ein paar Sachen zusammengesucht, die ich gerne haben möchte.


Vor allem der "Pugs not Drugs" Pullover von Urban Outfitters steht eigentlich GANZ GANZ weit oben auf meiner Wishlist. Problem: Es gibt ihn nicht mehr. Dödömm... Aber ich werde mich dann nach einem anderen ähnlichen Modell umsehen. Den zweiten Platz belegt dann das Jeanshemd. Das sollte auch einfacher zu bekommen sein.

Generell habe ich mir vorgenommen im Frühling und Sommer mal wieder etwas öfter Farbe zu tragen. Welche Farben weiß ich aber noch nicht genau. Jedenfalls nicht Gelb, Orange und Rot. Habt ihr auch Farben, die ihr so GAR NICHT nicht gerne anzieht?

Layout Update

17.02.2013
Wie ihr seht habe ich ein bisschen am Layout gebastelt. Aber wie auch schon gesagt, hat sich nicht all zu viel getan. Da der Header mir immer noch gefällt, habe ich mir gedacht, dass ich den auch so lassen kann. Die Sidebar gefällt mir jetzt viel besser. Leider habe ich es nicht hinbekommen, dass die Blogs im Blogroll nicht mehr fett geschrieben sind. Hat da jemand einen Tipp wie das geht?

Ich hoffe euch gefallen die Neuerungen und ich wünsche euch einen schönen Sonntag! ♥

Instagram Fotos der letzten Wochen.

15.02.2013
In letzter Zeit war ich wieder aktiver bei Instagram. Deswegen gibt es heute auch ein paar mehr Fotos als in den letzten Posts.

Ich habe mir eine neue Clutch gegönnt - große Liebe!


Die InStyle im Bett lesen. Wenn mir jetzt noch jemand pinke Petit Fours dazu schenken würde, wäre es perfekt.


Gesundes Frühstück, das nicht satt macht. Und ich hab mich tatsächlich für den Halbmarathon angemeldet *omg*

Mein neuer Lieblingstee: Charming Cassis.


 Sonntag Morgen Himmel und mein Montag Nachmittag Arbeitsoutfit.

Auf die Clutch hatte ich schon länger ein Auge geworfen. Eigentlich wollte ich sie in grau haben - doch als ich sie dann endlich kaufen konnte / wollte, war sie natürlich nur noch in Rot da. IST JA IMMER SO. Aber das ist auch nicht weiter schlimm, denn so peppt sie dann mein Outfit ein bisschen auf.

Außerdem habe ich mich, wie ihr seht (und lesen könnt...), für den Rhein-Ruhr-Halbmarathon im Juni angemeldet. Darüber gerdet habe ich schon länger.. vor ein paar Wochen hat sich dann auch eine Freundin angemeldet, also musste ich jetzt auch. Ein bisschen Angst habe ich ja schon. Vielleicht auch ein bisschen mehr, denn ich war seit Anfang Dezember nicht mehr joggen. Spätestens ab Anfang März muss ich mit dem Training anfangen. Meine Zielzeit habe ich mit 2 Stunden 15 Minuten angegeben. Ich würde mich ja freuen, wenn ich diese unterbieten könnte. Aber mein erstes Ziel ist erstmal ANKOMMEN!

Mittlerweile habe ich auch 2 von 5 Klausuren hinter mich gebracht. Die große Erleichterung ist das irgendwie nicht gerade. Die kommt wohl erst nächste Woche, wenn die nächsten 2 überstanden sind. Trotzdem war es ein gutes Gefühl in den Klausuren zu sitzen und tatsächlich mal bei ALLEN Aufgaben zu wissen, was man tun muss. Das Lernen lohnt sich wohl tatsächlich. Und damit geht es dann heute und in den nächsten Tagen auch schon weiter. Ich hoffe, ihr habt ein spannenderes Wochenende, genießt es!

Edit: Bei Instagram findet ihr mich übrigens unter missk_enroute.

Outfit: Black coated pants and cozy boots for cold and snowy days

11.02.2013
// Hose: Zara // Pullover: ?! via Nelly // Boots: Timberland // Kette: H&M //

Ein ziemlich simples Outfit - so genau mein Ding eben. Eine schmale Hose und ein weiteres Oberteil + Boots oder Stiefel und mein Go-To Look ist fertig.

Am Wochenende ist endlich mein H&M Paket angekommen und diese Bluse hat es mir besonders angetan. Ich LIEBE sie. Einfach perfekt! Sie sieht chic aus, aber nicht zu chic. Ist weiter geschnitten, aber nicht zu weit. Da ich mich ja jetzt auch wieder mit blauen Jeans anfreunde, wird sie sicher ein häufiger Begeleiter werden in nächster Zeit. Ich habe auch schon ein Outfit mit ihr geplant, das ich zum Feiern in Düsseldorf anziehen möchte, wenn die Klausuren endlich vorbei sind.

Und jetzt noch mal etwas off topic an die Blogger unter meinen Lesern: Bekommt ihr in letzter Zeit auch so oft Spam Kommentare, die nicht als solche herausgefiltert werden, sondern eben als normale Kommentare da stehen? Das nervt mich so unglaublich... (ich will die blöde Captacha Funktion aber auch nicht einschalten, da diese mindestens genauso sehr nervt..).

Outfit: Dunkelbaue Leoprdarden Print Hose trifft Infinity Kette.

05.02.2013
// Lederjacke: Mango //
// Leoparden Print Hose: Vila // T-Shirt: H&M //  Cardigan: Gina Tricot // Boots: Tamaris //
// Kette: eBay //

Die Hose habe ich mir schon vor einigen Monaten gekauft, als ich mit meinen Eltern ein paar Tage in Holland war. Auf meinen Blog hat sie es seit dem noch gar nicht geschafft. Aber - tadaaaa - hier ist sie. Ich mag Leoparden Print sehr gerne, trotzdem überlege ich jedes Mal - "Bin das ich?". Bei der Hose musste ich aber nicht lange überlegen, denn das Muster ist nicht so aufdringlich. Perfekt!

Die Kette habe ich vor zwei Wochen spontan bei eBay bestellt. Meistens wird das Infinity Zeichen ja mit Liebe in Zusammenhang gebracht - war jetzt nicht so meine Intention. Bei mir steht es eher für "forever young". Mein Sperrbildschirm ziert auch ein Bild mit mit diesen Worten. Daher war ich total begeistert, als ich die Kette gefunden habe. Seit dem trage ich sie fast jeden Tag.

In den nächsten Wochen wird es irgendwann auch ein Layout Update geben. So ganz viel wird sich allerdings nicht ändern, denn grundsätzlich gefällt mir mein Layout noch ganz gut. Es wird nur kleine Änderungen geben. Seit knapp einer Woche code ich schon auf einem Testblog rum. Durch Uni und Arbeiten dauert es aber alles etwas länger. Gut Ding will Weile haben und so. Ihr kennt das.

P.s. Bei angeehh.blogspot.com findet gerade eine Blogvorstellung statt. Das ist immer eine super Möglichkeit neue Blogs zu entdecken. Oder bei Interesse einfach selber mitmachen!

Mein persönliches Style Book.

01.02.2013
Vor drei oder vier Jahren kaufte ich mir mal ein Buch, das hieß "30 Days to Diva Style". Darin beschreibt die Autorin wie man seinen eigenen Stil findet. Dazu gibt sie ganz viele Tipps und Aufgaben, die man erledigen soll. Zum Beispiel aufschreiben, was man sehr oft kauft, was man weniger oft kauft. Eine Challenge ist auch den Kleiderschrank auszumisten - natürlich. Das mache ich seit dem schon fast hobbymäßig alle 2-3 Monate. Eine weitere Aufgabe war aber auch ein persönliches Style Book anzulegen, in dem man Styles sammelt, die einem gefallen. Also setzte ich mich damals hin, mit einem Berg von Zeitschriften und Katalogen und schnitt alle Styles aus, die mir gefielen. Mein Zimmer war danach ein riesen Chaos, so viel sei gesagt.

Das habe ich nun schon länger nicht mehr gemacht, aber ich besitze mein "Style Book" immer noch. Und für mich war es wirklich eine super Methode zu sehen was mir denn WIRKLICH gefällt. Also zum Beispiel welche Farben. Die Outfits die mir gefielen - und immer noch gefallen - sind nämlich größtenteils in eher gedeckteren Farben. Schwarz, Weiß, Grau, Beige... . Ein paar Ausreißer sind natürlich immer mal dabei. Ich steh nun mal einfach auf Pink.


Wenn man als Kind ständig in Benetton Kleidung gesteckt wurde, ist es ein längerer Prozess sich einzugestehen, dass man nun mal nicht unebdingt für Regenbogenfarben gemacht ist. Ich arbeite teilweise immer noch dran.

Ich habe mir vorgenommen mein Style Book demnächst mal wieder mit ein paar neuen Looks zu füllen, denn es hilft auch ungemein Fehlkäufe zu vermeiden. Man hat vor Augen was man möchte und kommt so kaum in Versuchung einfach "Irgendwas" zu kaufen. Ein bisschen wie ein Einkaufszettel.

Habt ihr vielleicht auch ein Mood Board, Inspiration Board, Style Book oder sowas, wo ihr eure Lieblingsstyles sammelt?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design