Weekly 2: Ferien! - und ich vermisse die Deutsche Uni.

21.11.2011

Am Donnerstag haben fuer die meisten Studenten die Thanksgivingferien angefangen. Freitags geht niemand zur Uni. Ausser meine koreanische Mitbewohnerin - falls sie nicht verschlaeft. Es ist tatsaechlich so, dass der Freitag generell schon fast zum Wochenende zaehlt. Die Bib und alle anderen Stores auf dem Campus machen um 15 Uhr zu und eigentlich hat sowieso fast niemand Uni.
Die zweiten Thanksgivingferien meines Lebens also und ich bin mir sicher, dass sie besser werden als die Ersten. Morgen, am Montag, fahren wir nach San Francisco und am Donnerstag von dort aus nach Nevada um bei der Familie einer Freundin Thanksgiving zu feiern. Mit Truthahn, Kartoffelpueree und Bohnen - genauso wie man es aus den Filmen kennt.

Leider wird die freie Zeit druch Presentationen und Hausarbeiten getruebt, die nach den Ferien abgegeben und vorgetragen werden muessen. Ich haette niemals, niemals, niemals gedacht, dass ich die Uni zu Hause vermissen wuerde, aber es ist so. Niemals wuerde ich laenger als diese vier Monate in den USA studieren wollen. Man fuehlt sich wie in die Schulzeit zurueckversetzt und das ist eine verdammt schwierige Umstellung, wenn man die Freiheit eines BWL Studiums ohne Anwesenheitspflicht gewoehnt ist. Zu Hause sitzt man mit 200 Mitstudenten im Audimax, hier sitzt man mit hoechstens 30 Personen in einem Klassenraum. Man bekommt Punkte fuer Anwesenheit und Beteiligung am Unterricht, oder man bekommt sie auch nicht, weil man einfach keine Lust hat sich zu melden. Man soll aufpassen, man muss Interesse vortaeuschen, man muss brav nicken und Fragen beantworten. Die Anwesenheit wird jeden morgen ueberprueft und nach spaetestens zwei Mal Fehlen werden einem Punkte abgezogen. Man muss in Gruppen arbeiten, in die man eingeteilt wird und man kommt sich vor wie in der 8. Klasse. Es werden Tests geschrieben, die ueberpruefen ob man denn auch brav das Kapitel gelesen hat, oder wie gut man vom Nachbarn abschreiben kann.
Solche Erfahrungen zeigen einem dann aber auch immer wieder, dass man doch ganz froh sein kann mit dem, was man hat.

Kommentare:

  1. Das mit dem Uni-System finde ich unglaublich, hätte ich im Leben nicht gedacht!

    Und warum sind das schon deine zweiten Thanksgiving-Ferien?:)

    AntwortenLöschen
  2. und ich dachte, unser uni-system wäre seit bologna nur noch eine bessere schule. aber wie man sieht, es geht immer schlimmer ;) schöne ferien wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design