Weekly 1: I love CSUF

14.11.2011

Ich finde es jedes Mal wieder toll, dass man in den USA so stolz auf seine Uni ist. Oder auf seine High School, oder was auch immer. Natuerlich kann das manchmal etwas zu viel werden, vorallem wenn es dann zu Sportmannschaften kommt. Aber in Deutschland, so kommt es mir zumindest immer vor, machen die meisten Studenten ihre Uni immer nur schlecht. Bloede Kurse, schlechte Professoren, das Mensaessen mag ja sowieso fast niemand.
Dabei finde ich, dass diese "Pride", die man zum Beispiel mit dem Tragen von T-Shirts oder Hoodies vermittelt, auch ein bisschen dazu fuehrt, dass man sich mehr wie eine grosse Gruppe fuehlt. Was meint ihr denn dazu? Uebertrieben oder gut?

Unser Kurzurlaub in San Diego ging natuerlich viel zu schnell vorbei, vorallem weil es gestern den ganzen Tag geregnet hat. Nicht mal das Shoppen hat da Spass gemacht, deswegen sind wir nachmittags ins Kino gegangen. Wir haben uns "Footloose" ausgesucht, weil Tanzfilme ja meistens ganz gut sind. Wir hatten dabei zwar nicht gerade an Countrymusik gedacht, trotzdem fanden wir den Film alle toll und natuerlich sooo suess. hihi Abends waren wir dann noch bei T.G.I. Friday's essen (sooo lecker!) und in einem Club mit seltsamen Leuten und guter Musik feiern.
Heute haben wir uns den Balboapark und die Uni angeguckt und dann mussten wir uns wieder auf den Weg nach Hause machen. Die Zeit verfliegt und ab morgen sind es nur noch fuenf Wochen, bis mein Auslandssemester schon wieder vorbei ist... .

1 Kommentar:

  1. also ich finde, ein bisschen mehr stolz könnten deutsche studenten auch vertragen, bei uns wird ja immer nur gemeckert...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design