Kaputt.

04.08.2011

Es ist natürlich genau der richtige Zeitpunkt dafür, dass meine Kamera kaputt geht. Gestern wollte ich Fotos von meinem Outfit machen und hatte die Kamera auf ihr Objektiv gestellt. Und dann ist das passiert, was sich jeder denken kann und wovor ich jedes mal ein bisschen Angst hatte, da das Stativ nicht gerade das modernste ist. Genau. Stativ inklusive Kamera sind umgekippt.
In beiden Fotoläden sagte man mir, dass der Schaden nicht mehr zu reparieren sei. "Wäre das jetzt eine analoge, könnte man das noch repraieren, aber so.... keine Chance!" ... "Für 400 € kann ich dir die reparieren - dann hast du eine neue D3000." . Und so muss ich jetzt wohl weiterhin mit einer Schrottmöhre von Handy rumlaufen, denn eine neue Kamera ist mir wichtiger. Auch wenn ich dann nun bald in Besitz einer 'besseren' und neueren Kamera bin, würde ich, wenn ich wählen könnte, lieber wieder meine kleine D40x benutzen. Sie war mir immer sehr treu.

Nach den schlechten Nachrichten in den Fotogeschäften wurde erstmal Frustshopping in der H&M Sale-Abteilung veranstaltet. Insgesamt drei Teile fanden den Weg in meine Tüte. Zu sehen gibt's die Kleidungsstücke dann in den nächsten Outfitposts - so lange das Wetter sommerliche Anziehsachen zulässt.

Kommentare:

  1. oh nein :( aber ich vertraue stativen auch nicht so wirklich, deswegen wird meine kamera immer auf irgendwelchen möbelstücken o.ä. plaziert...

    AntwortenLöschen
  2. Schon scheiße. Ich hasse es so wenn sie dir sagen "klar, reparieren wir Ihnen gerne" aber es kostet dann mehr als der urspüngliche preis! Ich hab bei meiner kamera einen kratzer im display, trotz schutzfolie, und das zu reparieren kostet mehr als die kamera selbst -.-

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design