Rezept - Cake Pops

31.05.2011

Das Rezept habe ich bei sweet trolley gefunden. Sie hat wirklich tolle Rezepte auf ihrem Blog. Ein Besuch lohnt sich sehr!

Für den Teig braucht man:
  • 200 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Kakao

für das Frosting braucht man:
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 50 g Frischkäse
  • 15 g Butter
  • 60 g Puderzucker

für die Glasur braucht man:
  • 500 g weiße Kuvertüre
  • gehackte Mandeln
Sonstiges:
  • Stäbchen (z.B. Lutscherstiele, habe ich hier gekauft)


Den Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Springform (26 cm) einfetten. Danach Butter, Eier, Vanillezucker & Zucker schaumig schlagen. In einer anderen Schüssel Backpulver, Mehl, Kakaopulver und Salz mit einem Schneebesen gut vermischen und langsam in die schaumige Masse einrühren. Etwa 30 Minuten backen und aus der Form kippen und vollständig auskühlen lassen. Während der Kuchen abkühlt beginnt man am besten mit der Herstellung des Frostings: Dazu einfach Butter und Frischkäse kurz verrühren und den zuvor gesiebten Puderzucker mit dem Handrührgerät auf niedrigster Stufe langsam einrühren.

Den Kuchen in kleine Krümel zerbröseln und in das Frosting kneten. Das klappt am besten mit den Händen. Kneten bis alles wirklich gut vermischt ist. Kleine (!) Kugeln formen, in Puderzucker (gesiebt) rollen - das macht die Kugeln etwas widerstandsfähiger - und auf einer mit Folie ausgelegten Platte oder zwei Tellern über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag geht's los mit dem Glasieren: 

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, mit den Stäbchen vorsichtig ein kleines Loch in die Kügelchen stechen, in Schokolade tauchen und dann in den gehackten Mandeln wälzen. Trocknen lassen.
Das Rezept hat bei mir ca. 30 Kugeln ergeben.

Ich habe das Rezept von sweet trolley kopiert und etwas abgeändert, da in dem Originalrezept ein paar Informationen gefehlt haben, bzw. Zutaten nicht mehr aufgetaucht sind oder ähnliches.
An sich ist es nicht schwer die Cake Pops zu machen, aber Arbeit ist es schon. Das Vorbereiten ist kein Problem und geht relativ schnell. Mehr Arbeit macht dann das Glasieren. Vorallem weil mir auch ein paar der Kugeln auseinander gebrochen sind. Das ist sehr ärgerlich, aber lässt sich nur schwer vermeiden. 

1 Kommentar:

  1. OOOOMG
    this looks SOOOOO delicious!! :O
    I wish this was in english!!

    XOXO

    Farah from Fashionfabrice

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design