"And yes, but what a shame, what a shame the poor groom's bride is a whore."

26.11.2010
Wochenende. Yay. Naja.. so richtig freue ich mich nicht. Die Tage fliegen sowieso einfach nur dahin, zack ist Wochenende und dann ist es kurz danach schon wieder vorbei und dann ist schon wieder Wochenende.. und so weiter............ . Und irgendwie kommt es mir so vor, als wenn ich einfach NICHTS machen würde. Uni, zu Hause, schlafen, Uni. Langweilig.

// Shirt: New Look // Blazer: Topshop // Hose: Apart // Schal: Spanien //

Ich wollte erst einen Cardigan von Vero Moda zu dem Outfit anziehen, aber das hat dann doch nicht so ausgesehen wie ich mir das dachte und dann fiel mir der Blazer in die Hände.
Ich habe heute morgen kurzzeitig darüber nachgedacht meine Fellmütze anzuziehen. Ich muss ja sagen, dass ich schon ein bisschen Angst vor den Blicken in der Uni habe.. Aber ich werde sie TROTZDEM anziehen. Aber erst wenn es Temperaturen im Minusbereich sind. Die hatten wir heute noch nicht. Naja, so gut wie. Aber es stand kein Minus vor der winzigen Zahl! Also wurd sie wieder zurück in die Schublade gesteckt. Ich freu mich aber schon sie anzuziehen. Meine Ohren sind in letzter Zeit echt empfindlich was kalten Wind und so weiter angeht, aber mit der Mütze kann da NICHTS passieren. So schön warm und flauschig wie sie ist... 

Mein "Ham" badet übrigens gerade in allerbestem Cape Cide Cider. Er sieht irgendwie nicht so aus, wie ich mir das vorgestellt hatte, ich hoffe das kommt dann morgen im Backofen.

Kennt jemand von euch Hellcats? Guuuute Serie! Habe sie vor ein paar Tagen für mich neu entdeckt. Und ich bin begeistert. Vorallem von Matt Barr . Obwohl er blond ist. OHA! Und teilweise zu viele Muskeln hat. hihi
Ashley Tisdale gefällt mir in ihrer Rolle auch total gut. Ich kannte sie nur aus High School Musical, aber die Rolle jetzt ist genau das Gegenteil. Und die braunen Haare mag ich an ihr auch lieber. Also: wenn mal nichts zu tun ist: Hellcats gucken!

the glow of a brake light

24.11.2010
Nach viel zu schnellem Einschlafen (ich höre diese eine gruselige CD jetzt schon mind. zum 10. mal nicht zu Ende), kam der Morgen dann auch viel zu schnell. Der Wecker klingelt und: TADAAA! Ich habe keine Lust.

// Bluse: via Otto // Hose: Apart // Stiefel: ?? (sry, wieder vergessen) //

Die Uni ging dann aber irgendwie um und ich habe sogar schon das Transcript, welches ich für die Bewerbung an der Uni in OC benötige. Ich hoffe ich kann die Bewerbung dann noch vor Weihnachten fertig machen und abschicken.

Jetzt gerade sollte ich wahrscheinlich lernen. Dann am 6. Dezember winkt die erste Klausur. Am 8. dann die nächsten beiden und die letzte am 10.12. . Die Zeit vergeht einfach so (!) schnell. Es kommt mir vor als wenn die Uni gerade erst wieder angefangen hätte, an das frühe Aufstehen habe ich mich immernoch nicht gewöhnt und zack, ist der erste Block schon wieder vorbei. Wie schön, dass der nächste Stundenplan mehr Ausschlafen zulässt.


Da es noch keine Plätzchen gibt, esse ich eben Haribo zu meinem etwas zu süßen Chai Latte aus der Tüte. Dabei gucke ich Gossip Girl.

Morgen ist übrigens Thanksgiving! Wird wahrscheinlich kaum jemanden interessieren, aber für mich ist das immer ein Anlass an dem Samstag danach etwas echt "amerikanisches" zu kochen. Bei meiner Gastfamilie gab's zwar immer nur das gleiche an jedem Feiertag, aber ich suche mir immer etwas neues aus. Dieses Jahr, Prämiere, gibt es HAM! Ja... echten, fastamerikanischen Ham. Mit Honigglasur.. hach toll. Dazu Kartoffelpüree aus Süßkartoffeln mit Pecannüssen und Bourbon Whiskey und grüne Bohnen. Als Nachtisch folgt dann der alljährliche Apple Crisp. Schmeckt schon so schön weihnachtlich und ist so einfach. 
Es wird auf jeden Fall Fotos geben!

Pro Sommer. Meistens.

22.11.2010

Draußen ist es kalt und ich sitze hier zu Hause auf der Couch, zu faul mich ins Fitnessstudio zu bewegen und trinke einen Chai Latte und gucke mir nochmal die Fotos aus dem Sommerurlaub an. Irgendwie... wäre so ein bisschen Sonne doch ganz schön gerade. Oder Weihnachten.

American-way-to-dress-hype

17.11.2010
Kennt ihr das, ihr esst etwas bei jemandem, oder spielt ein Spiel bei jemanden, oder trinkt einen tollen Tee bei jemandem und sobald ihr dieses eine, was ihr sonst nie jeden Tag haben konntet zu Hause habt, ist es nur noch halb so toll?
So geht es mir mit den, in letzter Zeit so gehypten, Kleidungsstücken von Hollister. "Früher" als die Läden noch kaum jemand kannte fand ich es toll die Shirts anzuziehen. Ich hatte zwar nicht viele, aber das war ja egal. Es hatte trotzdem kaum jemand anders. Und jetzt hat gerade eben der Hollister Store im Centro Oberhausen eröffnet und was ist los?! Auf dem Campus liest man nur noch "Hollister". Wieso würde man sich 30 Minuten lang in eine Schlage stellen, nur um in einen Laden zu laufen in dem 10000000 andere Menschen sind von denen mindestens 3719 Leute das gleiche Oberteil wie ich in der Hand halten? Warum würde ich 30 € für ein Top ausgeben, dass mit etwas Glück (Pech!!) meine Sitznachbarin in der Uni auch an hat?
Ich habe mir geschworen, dass ich keinen Fuß in diesen Flagship Store setzen werde. Was nicht heißt, dass ich mir die Marke nicht mehr in den USA kaufen werde. Denn dort gibt es dann wenigstens Dinge, die hier nicht jeder hat, weil sie eben nicht in dem einen Landen hängen in den ALLE und am besten SOFORT rein müssen. Um am besten ALLES zu kaufen. Weil es SOOOO toll ist.
Sorry. Mal wieder ein "Aufreger-Post".
Und dieser Hype wird ja auch nicht zurück gehen. Soeben habe ich auf textilwirtschaft.de gelesen, dass Abercrombie & Fitch nun bestätigt haben, dass sie Ende 2011 in Düsseldorf eröffnen werden. Die Gerüchte gingen ja schon lange rum und nun ist es also fest. Königsallee 17. 1700 m² für Shoppingwütige. Viele weitere Läden wird es allerdings nicht geben. Ich kann mir jedoch jetzt schon bildhaft den Tag nach der Eröffnung vorstellen. Oder den morgen bevor sie zur Uni pilgern. Das Hollistershirt wird in völliger euphorie in die hinterste Ecke des Zimmers geschmissen und: TADAAAAAA!!! Seht her, mein neues, tolles A&F Shirt. "So ein kleiner süßer Elch...." Immerhin sieht man dann die gesamte Kollektion in allen Größen und Farben und an allen Körperformen und -größen. Ja. Irgendwie bin ich schon gespannt.
Zum Glück gibt es noch einige Läden in den USA, die noch nicht ihren Weg nach Deutschland gefunden. Und ich hoffe inständigst, dass das so bleiben wird.

Vapiano Ladies, Ladies!

04.11.2010
Am gestrigen, veregneten Mittwoch gings also mit 7 Ladies ins heißgeliebte Vapiano, denn es war Ladies Night. Das heißt: Ein unsexy Kellner, tolle Goodiebags mit Kleinigkeiten wie der neuen Gala von heute (!), einem kleinen Kräutergarten, einer Cola Light Flasche by Karl Lagerfeld und einen Sektgutschein, den ich auf Grund vom Fahrbarenuntersatz nicht einlösen konnte. Macht nix! Denn der gilt auch noch länger.
Dann gabs, nach drei mal fragen, auch endlich das Anti Pasti, das größtenteils aus "Wurst" bestand - Schinken und Salami - schade für unsere Vegetarier. Die konnten nur die kleinen Stücke der getrockneten Tomaten essen.

 



Ich musste natürlich auch gleich eines der Specials probieren. Es gab für mich einen Feldsalat, ohne Bacon aber mit Gorgonzola, Walnuss, Birne (wo war die eigentlich...?), Croutons und Balsamikodressing. Davon abgesehen, dass ich meinen Salat leider selber nochmal in Balsamico ertränkt habe, war er sehr lecker. Und auch die Kürbissuppe ist dringligst zu empfehlen.

Dieses Event gibt es jetzt immer mal wieder. Es wird dann auf der generellen Homepage von Vapiano veröffentlicht. Oder auf Facebook. Daher wusste ich es. Und: UNBEDINGT reservieren! Gestern war die Platzzahl auf gerade mal 40 Ladies beschränkt.

Und jetzt geht's nach 8 viel zu kurzen Stunden Schlaf in die Uni. Wuhey... nicht.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design