Was muss ich im Winter haben?

29.09.2010
Diese Frage stelle ich mir immer wieder. Was möchte ich diesen Wintr unbedingt haben. An Anziehsachen - natürlich. Weil weiße Weihnachten und sonnige, kalte schneereiche Tage kann ich mir leider nicht kaufen. Ansonsten würde ich das wohl vorziehen.
Warm sollten die Sachen natürlich sein. Also einen neuen Wintermantel. Wie jedes Jahr. Ich sortiere immer Sommer immer fleißig aus und beschließe, dass ältere Wintermäntel jetzt alt genug sind, um sie weg zu tun. So entsteht dann immer eine kleine Lücke in meiner Jackensammlung. Aber wie sollte der Wintermantel sein? Ich mag keine schwarzen Jacken. Ich weiß nicht, wann ich die letzte schwarze Jacke, oder den letzten schwarzen Mantel besessen habe. Lange her. Der Winter ist bei uns schon immer dunkel und trist genug, wieso dann noch so dunkle Mäntel ? Natürlich, sind einfach zu kombinieren, werden nicht so schnell dreckig..... Das sind für mich aber keine Argumente. Ich hab' eine Waschmaschine und morgens meistens genug Zeit um meine Schuhe noch drei mal zu wechseln.
Vor drei Jahren habe ich mir einen roten Mantel gekauft. Wunderschön. Zwar "nur" von C&A, aber er war toll und warm. Ich liebe rote Mäntel! Vor zwei Jahren habe ich mir dann einen lilanen Mantel von Promod gekauft. Im Endeffekt habe ich ihn glaube ich nicht sooo oft angehabt, weil ich ihn mir erst relativ spät geholt habe. Aber schön war er auch. Mit einem hohen Kragen. Schon etwas in Richtung Military. Letztes Jahr war meine Errungenschaft ein Mantel von Topshop. In dunkel blau und grün. Mit einem Gürtel in der Taille, welcher dem Mantel dann eine tolle Form gab, da er durch das Festziehen des Gürtels so eine "Tutu"-form bekam. Und dieses Jahr? Hab ich meinen Mantel auch schon gekauft. Einen Kurzmantel in beige von 3Suisses. Ich hatte ihn bis jetzt noch nicht an, aber ich liebe ihn trotzdem schon. Er hat einen sehr großen Kragen, den man dann auch als Kaputze nutzen kann (obwohl ich nicht gerade oft Kaputzen aufsetze!). Damit wäre wohl klar, dass mein Must Have Nr. 1 wohl ein Mantel ist. Ein schönes Cape soll diesen Winter allerdings auch noch dazu kommen. Am besten in ROT!
Das wichtigste hätten wir damit schon mal abgedeckt. Aber was noch? Nur im Mantel wirds kalt. Vorallem an den Füßen. Da ich sowieso dauerhaft kalte Füße haben, müssen warme Schuhe her. In den letzten zwei Jahren habe ich da meine Liebe zu Ugg-Boot-ähnlichen-Schuhen entdeckt. Die echten sind mir zu teuer. Deswegen habe ich ähnliche von Docker's für weniger als 1/4 des Ugg-Boots Preises gekauft. Ich finde die Schuhe unheimlich praktisch. Mal eben reinschlüpfen - fertig. Und schon hat man warme Füße. Sehen zu Kleidern, Röcken und Jeans gut aus - was will man mehr? Ok, nicht jeder mag die Schuhe. Aber muss ja auch nicht. Dazu hatten zumindest meine noch ein ordentliches Profil, wodurch ich auf der Straße nicht ins Rutschen gekommen bin. Bei Schnee waren sie auch "Schneedicht". Bei Regen wurde es manchmal kritisch. Da waren sie teilweise nicht ganz so dicht. Ich habe aber leider auch die Angewohnheit manchmal ausversehen in die tiefsten Pfützen zu laufen: "Ups... die sah nicht so tief aus... !" . Favorisierte Farbe für die Boots? Dunkelbraun! Meine bisherigen habe ich dieses Jahr auch aussortiert, deswegen müssen neue her. Und diese werde ich hoffentlich auf Texel finden. Ich werde nach welchen mit echtem Schafsfell suchen. Ich hoffe ich finde welche. Meine Füße freuen sich jedenfalls auch schon drauf. Nr. 2 - Muss-ich-haben-Artikel: Boots in dunkelbraun.
Jetzt haben wir also die Füße warm und einen Mantel haben wir auch an. Die nächsten zwei Dinge fasse ich jetzt zusammen. Das sind Strumpfhose und Cardigans. Strumpfhosen halten einfach super warm. Ich ziehe sie zwar nicht unter normalen Hosen an, aber zu Kleidern und Röcken im Winter immer. Nicht die dünnen natürlich, sondern schön dick gewebte. Da meine Oma leider nicht strickt besitze ich keine selbstgestrickte, wäre aber doch auch mal was schönes. Meistens in beige, braun, oder schwarz. Passen meistens einfach am Besten und meine Sammlung wächst von Jahr zu Jahr. Sowas sortiere ich nämlich erst aus, wenn die ersten Löcher drin sind. Und Cardigans? Ganz klar. Es gibt nichts praktischeres. Am Besten in allen Ausführungen. Dicke, gestrickte, oder eben den "normalen 0815" Cardigan von H&M, wenns mal nicht ganz so kalt ist. Draußen ist es kalt: Cardigan an! Das Audimax ist auf gefühlte 30°C aufgeheizt? Cardigan aus! So einfach ist das. Wäre mit einem normalen Pulli oder Longsleeve etwas umständlich. Also teilen sich Platz Nr. 3 der Cardigan und die Strumpfhose.
So. Das waren meine Gedanken, die ich mir gerade eben so zum Herbst, bzw, zum Winter gemacht habe. Und wenn ich nun meine Boots in der Woche vom 01.10. bis zum 08.10. auch noch finde, dann bin ich perfekt ausgerüstet und der Winter darf von mir aus kommen.

1 Kommentar:

  1. geht mir ähnlich. vor allem strumpfhosen kauf ich etwa wöchentlich. aber was stiefel angeht ist dieses jahr ein echter problemfall. mir gefällt REIN GAR NIX!! :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design