Der letzte Tag im Jahr 2010

31.12.2010

Hier und jetzt schonmal ein....... naja ihr seht's ja oben.
Ich wünsche euch allen, dass euer Silvester so wird wie ihr euch es vorgestellt habt, denn irgendwie ist Silvester ja meistens (leider!) nicht so wie man es sich gedacht hatte. Jedenfalls bei uns. Meine beste Freundin und ich feiern jetzt seit 6 Jahren zusammen Silvester (egal wo sie ist, egal wo ich bin!) und irgendwie.. ist immer irgendwas gewesen und es war nie so wie wir uns das gedacht haben. Ich bin gespannt was morgen kommt... aber "schlimmer" als die letzten Jahre kann es kaum noch werden. Obwohl man so immer was zu erzählen und zu lachen hat.

Die Ausbeute des heutigen Shoppingtrips gibt's dann in nächster Zeit sicherlich via Outfitpost zu sehen und das Silvesteroutfit gibt's dann wahrscheinlich am 1.1.2011, soweit denn brauchbare Bilder entstehen.

Wir gucken uns übrigens das Feuerwerk am Rhein an. Werden dabei frieren und mit Plastiksektgläsern und Asti Canti Piccolos anstoßen.

Freude!! :)

Go see Tabletop Mountain, In Cape Town

28.12.2010
So langsam kehrt der Alltag wieder ein. Heute war ich dann, wie schon erzählt, mit einer Freundin in der Stadt, habe bei ihrem Optiker eine superschöne Sonnenbrille entdeckt, die aber wahrscheinlich einigermaßen unbezahlbar für mich ist. Dann hat das Ausdrucken der Fotos für ein Geschenk nicht geklappt, aber sonst war alles super.

// Cape: Dorothy Perkins // Schuhe: 3 Suisses //

Und hier ist also eines meiner Lieblingsweihnachtsgeschenke. Aber das wusstet ihr ja auch schon. Das Cape war ja mit vielen Umständen und Schwierigkeiten verbunden, ist aber dann doch noch in letzter Sekunde passend angekommen. Die Qulität ist... naja im Großen und Ganzen gut, davon abgesehen, dass ständig die Druckknöpfe abgehen, bzw. einer schon ab war als das Cape bei uns angekommen ist. Mit ein bisschen vorsicht beim öffenen klappts aber.
Das Cape ist sogar warm genug für die frostigen Temperaturen. Das hat mich schon fast ein bisschen gewundert, denn besonders warm sieht es nicht aus. Aber gut! DARÜBER will ich mich natürlich nicht beschweren.

Ansonsten habe ich dann heute meine erste Desperate Housewives Staffel gekauft. Ich werde sie mir mal in den nächsten Tagen zu Gemüte führen. Freu ich mich schon drauf.

And my best to the People of the East and the West

22.12.2010
Heute habe ich mal wieder frei. Ich lag noch kurz in meinem Bett und wollte dann gerade runtergehen um mich zu duschen und so weiter, als ich auf mein Handy geguckt habe und gesehen habe, dass die eine Vorlesung, die ich heute gehabt hätte, ausfällt. JUHU!
Dann bin ich natürlich noch eine Runde länger im Bett liegen geblieben. Perfekt! So habe ich diese Woche nur an einem Tag Uni ... das ist leider morgen.


// Shirt: H&M // T-Shirt: H&M // Treggins: New Look // Stiefel: Topshop // Schal: ?? //

Ich war schon kurz davor die Stiefel dieses Jahr zu verkaufen. Irgendwie kam es mir immer so vor, als wenn ich in ihnen versinken würde. Heute gab ich ihnen dann aber doch nochmal eine Chance und siehe da: Sie sind irgendwie viel besser! Vielleicht liegt es daran, dass ich sie heute, glaube ich, das erste mal überhaupt mit einer Hose an habe. So bin ich also total froh, dass ich sie nicht verkauft habe und werde sie dann sicherlich in nächster Zeit (wieder) öfter anziehen.

Im Radio habe ich heute gehört, dass es auf jeden Fall weiße Weihnachten gibt! Dass es sogar am Freitag schneien soll und das nicht zu knapp. Ich weiß nicht genau für welchen Teil Deutschlands es galt, aber der nette Wettermann sprach von 15-30 cm Schnee! Das wäre ja der Hammer! ... Ich denke jetzt einfach mal nicht darüber nach, dass ich am 1. Weihnachtstag noch die Stadt wechseln muss... .

Wenn ich jetzt auch noch bald alle Geschenke eingepackt hab, kann Weihnachten kommen! :)

Blogempfehlung LLYMLRS

21.12.2010
Ich verfolge den Blog LLYMLRS schon seit einiger Zeit. Ich glaube im Oktober habe ich ihn entdeckt. Vielleicht kennt ihr sie auch alle schon. Aber da dieser Blog einer meiner Lieblingsblogs ist dachte ich mir, dass ich trotzdem mal über sie einen Post schreibe, schließlich ist ihr Blog einer der einzigen, den ich sogar Rückwärts bis zum Ende gelesen habe...

Ich mag es wenn ein Blog auch etwas privates zeigt. So wie Fotos die "randomly" irgendwo geschossen wurden, Bilder vom Zimmer oder sonst was. Solche Blogs sind mir lieber als welche, auf denen sich nur professionell gemachte Fotos tummeln in denen die Bloginhaberin wie ein Model - irgendwie unerreichbar - aussieht, bzw. dargestellt wird.
"LLYMLRS" ist so ein eher "privater" Blog. Finde ich zumindest. Sie schreibt immer wieder etwas aus ihrem Alltag, lässt die Leser an ihrem Leben teilhaben und nicht zu letzt ihre Outfits sind natürlich ein Grund, wieso ich mich jedes mal freue, wenn sie etwas neues gebloggt hat.
Ihr Style gefällt mir wirklich sehr gut. Ihre Outfits sind tragbar! Das ist für mich ein sehr wichtiges Kriterium. Immer wieder sieht man Outfits, die echt super aussehen, aber für das tägliche Leben einfach nicht tragbar sind. Bei ihr ist alles irgendwie "normal" aber nicht langweilig. Es sind ausgefallene Teile dabei, aber nicht übertrieben. Das ist schonmal ein groooßer Pluspunkt.

via http://www.llymlrs.com

Dazu bloggt sie auch sehr regelmäßig. Fast jeden Tag findet man einen neuen Eintrag von ihr vor und immer ist ein hübsches Foto dabei. Die Regelmäßigkeit ist auch einer der Punkt, wieso ich sie immernoch so gerne verfolge. Denn ich warte nicht gerne wochenlang darauf, dass jemand mal wieder etwas von sich hören lässt...

Was ich auch noch total super finde, dass sie immer mal wieder "ernstere" Theman anspricht. Was sie gerade aufregt, worüber sie sich Gedanken macht. Oft auf's Bloggen bezogen. Wie auch jetzt gerade wieder. Und meistens hat sie - wie ich finde - mit ihren Gedanken wirklich Recht. Diese Themen bringen etwas Bewegung in den "Blogalltag" und ich finde es wichtig, dass man auch über soetwas schreibt und manche "Bloggerangewohnheiten" auch einfach mal infrage stellt.

Wenn ihr also mal wieder ein bisschen "Inspiration" (ich hasse dieses Wort ja irgendwie.....) benötigt, oder einfach das Leben eines echt süßen Mädels aus den UK verfolgen wollte, dann guckt doch mal auf http://www.llymlrs.com/ vorbei. Es lohnt sich WIIIIRKLICH!

Weihnachtsplätzchen III

19.12.2010
Die (fast) letzten Plätzchen sind gebacken. Am Mittwoch findet die letzte Backaktion statt und dann sollten die Plätzchen für die ganze Familie reichen.


Heute habe ich Schoko-Chilli Taler mit Pekannüssen (oben!) gemacht und Mandel-Marzipan Plätzchen. Dabei musste ich feststellen, dass ich von Bittermandelbackaroma direkt Kopfschmerzen bekomme. DAS war nicht so angenehm, aber es hat sich gelohnt, denn die Plätzchen sind echt lecker geworden.
Am Mittwoch mache ich noch Cranberry-Vanillekipferln.


Und über zu wenig Schnee können wir uns ja dieses Jahr wirklich nicht beschweren. Gestern abend wurde bei uns noch ganz ordentlich der Weg frei gemacht und als ich heute morgen aufgewacht bin sah es aus, als wenn dort nie jemand mit einem Schneeschieber vorbeigekommen wäre. Es war wieder eine unberührte Schneedecke vor meinem Fenster. Sehr schööön!
Und jetzt gerade fängt es auch wieder an zu schneien.

Schnee + Weihnachten + Ferien = <3

Republic?

18.12.2010
Ich verplane mein Geld ja schon immer gerne, bevor ich es überhaupt habe. So auch das Geld, das ich so zu Weihnachten bekomme. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen mal wieder shoppen zu gehen. Also so richtig. Nicht mal zwischen durch ein Shirt und dann da mal eine Treggins. Sondern morgens in ein Einkaufscentrum fahren und bis Nachmittags nicht mehr rauskommen. Und hoffentlich nicht enttäuscht werden.
Soweit so gut.
Jetzt bin ich aber gerade über einen "neuen" Online Store gestolpert:


Vielleicht ist er auch schon relativ bekannt, nur ich hab mal wieder was verpasst. Aber wie auch immer es sein sollte, ich MAG MAG MAG die Kleidung und habe natürlich gleich ein Paar "MUSS-ICH-HABEN"-Stücke gefunden:

Die Preise sind eigentlich auch ganz ok, da der Pfund ja immernoch sehr günstig für uns steht. Im Durchschnitt sind es so zwischen 25 und 35 Pfund die man für ein Kleid ausgeben müsste und Tops gibt es schon ab 6 Pfund.

Tja. Und jetzt sitze ich hier und bin mir unschlüssig was ich tun werde. Andere denken sich jetzt wahrscheinlich: Es ist nicht mal Weihnachten! .... Aber ich plane immer alles. Shoppen.... Republic..... shoppen... republic..... shoppen..... republic.....

Shake up the Happiness ; Wake up the Happiness

14.12.2010
Heute ist es also auch hier wieder weiß. Gestern abend hat es kräftig geschneit, sodass es heute wieder aussieht wie vor ein paar Wochen. Eben alles weiß. Abgesehen von den hässlichen freigemachten Bürgersteigen etc.

// Hose: H&M // Cape: H&M // Schuhe: 3Suisses // Tasche: H&M // Mütze: Bench //

Gestern war ich noch kurz bei H&M und konnte es kaum glauben, als ich sah, wie drastisch dort manche Sachen reduziert waren. So auch dieses Cape. Ganze 50 % günstiger !!! Da musste es natürlich mit.
Die Hose hatte ich schonmal in Berlin angehabt, allerdings in beige. Da habe ich sie lieber da gelassen. Gestern probierte ich es also nochmal. Diesmal in grün. Und diesmal durfte auch sie mitkommen. Zuerst war ich noch etwas unschlüssig und überlegte mir, dass ich sie ja auch wieder umtauschen könnte. Aber das hat sich dann zu Hause erledigt.
Ich probierte noch ein anderes Cape an und einen grobgestrickten Cardigan. Aber beides hat leider ganz unangenehm gekratzt, deswegen hab ich nichts von beidem gekauft, obwohl ich mich schon so gefreut hatte...
In "meinem" H&M war sogar noch alles da. In allen Größen, Farben und Formen. Und es war nicht mal voll, kein Anstehen vor den Kabinen und auch keine hängengelassenen Anziehsachen in den Umkleiden! Top! Das war mal wieder ein gutes Shoppingerlebnis bei H&M.

Und heute abend steht dann wieder Uni auf dem Programm. Ganze 4 Stunden Englisch. Von 16 bis 20 Uhr. Wer denkt sich eigentlich sowas aus?!

Weihnachtsplätzchen II

12.12.2010
Sonntage sind meine Plätzchenbacktage. Was anderes kann man da ja auch nicht machen....


Heute schmecken die Cookies auch schon direkt. Im Backofen sind sie leider so angewachsen, dass sie zusammengeklebt haben. Ich dachte schon sie würden alle kaputt brechen, aber im warmen Zustand konnte man sie noch sehr gut trennen und alle sind heil geblieben. Es sind auch die ersten Plätzchen, die tatsächlich genauso aussehen, wie auf dem Bild in dem Heft. Ist doch auch mal was.

Die anderen Plätzchen haben übrigens einen Tag später auch sehr gut geschmeckt. Es lag wohl einfach daran, dass die Schokolade noch nicht fest war. Die sind jetzt auch schon fast alle weg.
Die Cookies von heute werden aber erstmal in Dosen gepackt, damit bis Weihnachten noch was da ist.

Junimond

10.12.2010
Ich habe jetzt endlich die letzte Klausur hinter mir und sie ist auch eigentlich ganz gut gelaufen. Denke ich zumindest. Man weiß ja nie wie der Prof das so sieht.

// Shirt: H&M // Treggins: New Look // Booties: Akira // Loop: 3Suisses // Uhr: Guess // Stulpen: H&M //

Ich habe mich heute endlich mal wieder getraut andere Schuhe anzuziehen - und mich damit fast auf die Nase gelegt. Durch das Tauwetter ist hier alles so dermaßen glatt!
Jetzt kann mein Wochenende also beginnen. Und wie beginne ich es? Mit "Babysitten" . Nicht ganz. Das Baby ist schon 10 - glaube ich. Und mein Cousin.

Morgen erstmal zum Friseur und nachmittags dann mit Freundinnen entweder auf den Weihnachtsmarkt oder ins Kino und danach noch nach Vapiano oder so etwas essen. Die paar Tage in denen man jetzt mal nicht lernen muss, muss man ausnutzen. Mitte Februar winken nämlich auch schon wieder die nächsten Klausuren - aber daran denke ich jetzt noch gar nicht.

Lieber, guter Nikolaus...

06.12.2010
Nikolaus und Englischklausur, juhu! Was gibt's besseres. Noch dazu ist die Klausur nicht wirklich gut gelaufen. Aber darüber mache ich mir jetzt keine Gedanken. JETZT kann man sowieso nichts mehr ändern.


Die drei Nagellacke hat der Nikolaus heute morgen an meine Zimmertür gehangen und ich kann es kaum erwarten, sie endlich auszuprobieren.
Leider sind meine Nägel im Moment "a mess". Deswegen muss ich noch was warten.

Und heute geht das Lernen dann weiter. Es wird Mikro und Steuern gelernt mit einer Freundin und danach gucken wir G-Force. Das haben wir schon seit Monaten vor.

Weihnachtsplätzchen I

05.12.2010
Heute habe ich die ersten Weihnachtsplätzchen gebacken. Es war eine riesige Sauerei.


Vorhin habe ich ein Feigenherz probiert, da waren sie noch nicht so lecker. Man hat nicht so viel von der Marmelade geschmeckt die innen ist und sie waren sehr süß. Aber ich hoffe das kommt noch wenn sie ein bisschen liegen bleiben.

Sonst habe ich heute nicht viel gemacht. Noch etwas Englisch gelernt (morgen Klausur!!) und mich ausgeruht. Ich bin einfach so (!) froh, wenn die nächste Woche und damit auch alle Klausuren vorbei sind. Dann beginnt zwar am Montag direkt wieder der nächste Block und damit neue Vorlesungen, aber der Stundenplan ist dann um einiges angenehmer und lässt es auch mal zu sich einen Tag "frei zu nehmen".Nicht, dass ich das oft tun würde (ehrlich!), aber so kur vor Weihnachten.... ;)

Bird, bird, bird. Bird is the word.

03.12.2010
Wie schön es ist morgens Zeit zu haben sich einen Tee zu machen und ihn auch tatsächlich zu trinken. Dann in Ruhe zu frühstücken, zu entdecken, dass Hellcats nun endlich guckbar ist und sich dann ins Getümmel im Supermarkt zu schmeißen.


Ich habe übrigens eine Vorliebe für schöne Tassen. Groß müssen sie sein und irgendwie schön. Mit so kleinen Tassen wo nichts reinpasst kann ich nichts anfangen. Da muss man viel zu oft den Tee neu machen... .
Leider hat unser Schrank nicht die Kapazität für meine Tassensucht. Es sind zwar nicht so viele, aber die nächste Tasse ist schon in Planung. Eine tolle Weihnachtstasse von Starbucks. Ich finde die Starbuckstassen echt super schön. Die oben in den Bildern ist vom letzten Jahr.
Und ja, ich mag Hagebuttentee, es ist sogar mein Lieblingstee. Alle denken da immer an Schullandheime oder so. Ich nicht.

// Jacke: 3Suisses // Schal: H&M // Hose: Only // Boots: Vero Moda // Mütze: Bench// Tasche: H&M //

Hier ist es also: mein Fellmützchen. Ich habe es mittlerweile schon etwas öfter ausgeführt. Natürlich gucken immer alle doof. Aber das versuche ich einfach zu übersehen. Und sie hält so super warm! Und die Bommel sind perfekt um daran rumzuspielen wenn man sich langweilt. Wie gut, dass wir dieses Jahr wieder mal einen richtigen WINTER haben.

New Look.

02.12.2010
Die letzten Tage habe ich ständig auf der Seite von New Look verbracht. Als ich das erste Mal dort gelandet bin, konnte ich es kaum glauben, wie günstig dort teilweise Schuhe, Taschen und T-Shirts sind. Und die Qulität ist gut. Zumindest von den Sachen, die ich bestellt hatte.
So trieb es mich also wieder dahin, auf der Suche nach dem perfekten.... IRGENDWAS für Silvester. Fündig wurde ich jedoch die ganze Zeit nicht so richtig. Lag vielleicht auch daran, dass ich gar keine Ahnung hatte, was ich eigentlich so richtig wollte. Naja. Doch! Das Samtkleid!!! Aber das gab es die ganze Zeit nicht in meiner Größe. Klar... für 7 Pfund... Und so guckte ich heute morgen wieder bei New Look vorbei (nachdem ich mich gestern abend endlich für ein Outfit ohne das Kleid entschieden hatte) und was sehe ich: Das Kleid ist wieder da! Und dann auch noch 2 Pfund günstiger als vorher. Klar, dass da bestellt werden musste. Ob ich das Kleid nun an Silvester anziehe ist noch die Frage. Weil ich mich jetzt mit mir auf einen schwarzen Rock mit der Blumenmusterbluse (unten) geeinigt hatte.



Aber für Weihnachten oder einfach so kann man das Kleid ja auch nehmen. Möglichkeiten gibt's genug. Ein paar Kleinigkeiten habe ich noch an Geschenken gekauft, aber die kann ich hier leider nicht veröffentlichen ;)
Und ein paar andere Sachen sind, wie man sieht, auch noch dazu gekommen. Auf das "Peter Pan"-Kleid freue ich mich auch schon total.
Mein Paket wurde heute sogar schon verschickt! Ich bin jedes Mal wieder begeistert wie schnell die das in England hin kriegen...! Superrr!!

Ansonsten sitze ich hier, mit einem Chai Latte vor Wirtschaftsrecht, habe keine Lust mehr, ärgere mich, dass ich die 11. Folge von Hellcats nicht gucken kann und bin froh, dass morgen schon Freitag ist (obwohl ich ja eh schon die ganze Woche frei habe...).

"And yes, but what a shame, what a shame the poor groom's bride is a whore."

26.11.2010
Wochenende. Yay. Naja.. so richtig freue ich mich nicht. Die Tage fliegen sowieso einfach nur dahin, zack ist Wochenende und dann ist es kurz danach schon wieder vorbei und dann ist schon wieder Wochenende.. und so weiter............ . Und irgendwie kommt es mir so vor, als wenn ich einfach NICHTS machen würde. Uni, zu Hause, schlafen, Uni. Langweilig.

// Shirt: New Look // Blazer: Topshop // Hose: Apart // Schal: Spanien //

Ich wollte erst einen Cardigan von Vero Moda zu dem Outfit anziehen, aber das hat dann doch nicht so ausgesehen wie ich mir das dachte und dann fiel mir der Blazer in die Hände.
Ich habe heute morgen kurzzeitig darüber nachgedacht meine Fellmütze anzuziehen. Ich muss ja sagen, dass ich schon ein bisschen Angst vor den Blicken in der Uni habe.. Aber ich werde sie TROTZDEM anziehen. Aber erst wenn es Temperaturen im Minusbereich sind. Die hatten wir heute noch nicht. Naja, so gut wie. Aber es stand kein Minus vor der winzigen Zahl! Also wurd sie wieder zurück in die Schublade gesteckt. Ich freu mich aber schon sie anzuziehen. Meine Ohren sind in letzter Zeit echt empfindlich was kalten Wind und so weiter angeht, aber mit der Mütze kann da NICHTS passieren. So schön warm und flauschig wie sie ist... 

Mein "Ham" badet übrigens gerade in allerbestem Cape Cide Cider. Er sieht irgendwie nicht so aus, wie ich mir das vorgestellt hatte, ich hoffe das kommt dann morgen im Backofen.

Kennt jemand von euch Hellcats? Guuuute Serie! Habe sie vor ein paar Tagen für mich neu entdeckt. Und ich bin begeistert. Vorallem von Matt Barr . Obwohl er blond ist. OHA! Und teilweise zu viele Muskeln hat. hihi
Ashley Tisdale gefällt mir in ihrer Rolle auch total gut. Ich kannte sie nur aus High School Musical, aber die Rolle jetzt ist genau das Gegenteil. Und die braunen Haare mag ich an ihr auch lieber. Also: wenn mal nichts zu tun ist: Hellcats gucken!

the glow of a brake light

24.11.2010
Nach viel zu schnellem Einschlafen (ich höre diese eine gruselige CD jetzt schon mind. zum 10. mal nicht zu Ende), kam der Morgen dann auch viel zu schnell. Der Wecker klingelt und: TADAAA! Ich habe keine Lust.

// Bluse: via Otto // Hose: Apart // Stiefel: ?? (sry, wieder vergessen) //

Die Uni ging dann aber irgendwie um und ich habe sogar schon das Transcript, welches ich für die Bewerbung an der Uni in OC benötige. Ich hoffe ich kann die Bewerbung dann noch vor Weihnachten fertig machen und abschicken.

Jetzt gerade sollte ich wahrscheinlich lernen. Dann am 6. Dezember winkt die erste Klausur. Am 8. dann die nächsten beiden und die letzte am 10.12. . Die Zeit vergeht einfach so (!) schnell. Es kommt mir vor als wenn die Uni gerade erst wieder angefangen hätte, an das frühe Aufstehen habe ich mich immernoch nicht gewöhnt und zack, ist der erste Block schon wieder vorbei. Wie schön, dass der nächste Stundenplan mehr Ausschlafen zulässt.


Da es noch keine Plätzchen gibt, esse ich eben Haribo zu meinem etwas zu süßen Chai Latte aus der Tüte. Dabei gucke ich Gossip Girl.

Morgen ist übrigens Thanksgiving! Wird wahrscheinlich kaum jemanden interessieren, aber für mich ist das immer ein Anlass an dem Samstag danach etwas echt "amerikanisches" zu kochen. Bei meiner Gastfamilie gab's zwar immer nur das gleiche an jedem Feiertag, aber ich suche mir immer etwas neues aus. Dieses Jahr, Prämiere, gibt es HAM! Ja... echten, fastamerikanischen Ham. Mit Honigglasur.. hach toll. Dazu Kartoffelpüree aus Süßkartoffeln mit Pecannüssen und Bourbon Whiskey und grüne Bohnen. Als Nachtisch folgt dann der alljährliche Apple Crisp. Schmeckt schon so schön weihnachtlich und ist so einfach. 
Es wird auf jeden Fall Fotos geben!

Pro Sommer. Meistens.

22.11.2010

Draußen ist es kalt und ich sitze hier zu Hause auf der Couch, zu faul mich ins Fitnessstudio zu bewegen und trinke einen Chai Latte und gucke mir nochmal die Fotos aus dem Sommerurlaub an. Irgendwie... wäre so ein bisschen Sonne doch ganz schön gerade. Oder Weihnachten.

American-way-to-dress-hype

17.11.2010
Kennt ihr das, ihr esst etwas bei jemandem, oder spielt ein Spiel bei jemanden, oder trinkt einen tollen Tee bei jemandem und sobald ihr dieses eine, was ihr sonst nie jeden Tag haben konntet zu Hause habt, ist es nur noch halb so toll?
So geht es mir mit den, in letzter Zeit so gehypten, Kleidungsstücken von Hollister. "Früher" als die Läden noch kaum jemand kannte fand ich es toll die Shirts anzuziehen. Ich hatte zwar nicht viele, aber das war ja egal. Es hatte trotzdem kaum jemand anders. Und jetzt hat gerade eben der Hollister Store im Centro Oberhausen eröffnet und was ist los?! Auf dem Campus liest man nur noch "Hollister". Wieso würde man sich 30 Minuten lang in eine Schlage stellen, nur um in einen Laden zu laufen in dem 10000000 andere Menschen sind von denen mindestens 3719 Leute das gleiche Oberteil wie ich in der Hand halten? Warum würde ich 30 € für ein Top ausgeben, dass mit etwas Glück (Pech!!) meine Sitznachbarin in der Uni auch an hat?
Ich habe mir geschworen, dass ich keinen Fuß in diesen Flagship Store setzen werde. Was nicht heißt, dass ich mir die Marke nicht mehr in den USA kaufen werde. Denn dort gibt es dann wenigstens Dinge, die hier nicht jeder hat, weil sie eben nicht in dem einen Landen hängen in den ALLE und am besten SOFORT rein müssen. Um am besten ALLES zu kaufen. Weil es SOOOO toll ist.
Sorry. Mal wieder ein "Aufreger-Post".
Und dieser Hype wird ja auch nicht zurück gehen. Soeben habe ich auf textilwirtschaft.de gelesen, dass Abercrombie & Fitch nun bestätigt haben, dass sie Ende 2011 in Düsseldorf eröffnen werden. Die Gerüchte gingen ja schon lange rum und nun ist es also fest. Königsallee 17. 1700 m² für Shoppingwütige. Viele weitere Läden wird es allerdings nicht geben. Ich kann mir jedoch jetzt schon bildhaft den Tag nach der Eröffnung vorstellen. Oder den morgen bevor sie zur Uni pilgern. Das Hollistershirt wird in völliger euphorie in die hinterste Ecke des Zimmers geschmissen und: TADAAAAAA!!! Seht her, mein neues, tolles A&F Shirt. "So ein kleiner süßer Elch...." Immerhin sieht man dann die gesamte Kollektion in allen Größen und Farben und an allen Körperformen und -größen. Ja. Irgendwie bin ich schon gespannt.
Zum Glück gibt es noch einige Läden in den USA, die noch nicht ihren Weg nach Deutschland gefunden. Und ich hoffe inständigst, dass das so bleiben wird.

Vapiano Ladies, Ladies!

04.11.2010
Am gestrigen, veregneten Mittwoch gings also mit 7 Ladies ins heißgeliebte Vapiano, denn es war Ladies Night. Das heißt: Ein unsexy Kellner, tolle Goodiebags mit Kleinigkeiten wie der neuen Gala von heute (!), einem kleinen Kräutergarten, einer Cola Light Flasche by Karl Lagerfeld und einen Sektgutschein, den ich auf Grund vom Fahrbarenuntersatz nicht einlösen konnte. Macht nix! Denn der gilt auch noch länger.
Dann gabs, nach drei mal fragen, auch endlich das Anti Pasti, das größtenteils aus "Wurst" bestand - Schinken und Salami - schade für unsere Vegetarier. Die konnten nur die kleinen Stücke der getrockneten Tomaten essen.

 



Ich musste natürlich auch gleich eines der Specials probieren. Es gab für mich einen Feldsalat, ohne Bacon aber mit Gorgonzola, Walnuss, Birne (wo war die eigentlich...?), Croutons und Balsamikodressing. Davon abgesehen, dass ich meinen Salat leider selber nochmal in Balsamico ertränkt habe, war er sehr lecker. Und auch die Kürbissuppe ist dringligst zu empfehlen.

Dieses Event gibt es jetzt immer mal wieder. Es wird dann auf der generellen Homepage von Vapiano veröffentlicht. Oder auf Facebook. Daher wusste ich es. Und: UNBEDINGT reservieren! Gestern war die Platzzahl auf gerade mal 40 Ladies beschränkt.

Und jetzt geht's nach 8 viel zu kurzen Stunden Schlaf in die Uni. Wuhey... nicht.

I bet you look good on the dance floor.

27.10.2010
Draußen wird es immer kälter, aber es ist noch lange nicht kalt genug für die "Hardcorepelzmützen". Schade, eigentlich. Heute kam ich doch glatt etwas zu spät zum Trefpunkt, weil ich noch mit meiner Fellmütze auf dem Kopf vor dem Spiegel stand und mich darauf freute sie bald (irgendwann?) endlich anziehen zu können.

// Rock: Aus Venlo // Top: H&M // Jacke: H&M // Stiefel: ?? //

Ich habe mich außerdem über Erdbeerlounge.de als Testerin für einen neuen Airstyler von Braun beworben. Mal gucken, ob ich genommen werde. Die Auswahlphase ist vom 1. November bis zum 5. November. Ich bin gespannt!

Dinner for three w/ all american apple pie.

23.10.2010

Ein leckeres Ratatouille mit Hackfleisch und Ciabatta von meiner Mutter und als Nachtisch meinen selbstgemachten Apple Pie. Letztes Jahr habe ich den Kuchen auch schonmal gemacht, aber dieses Jahr ist er besser geworden. Und nächstes Jahr bestimmt perfekt! Leider ist das Rezepte nämlich sehr Lückenhaft. Trotzdem seeehr lecker!

Ansonsten war ich heute nur mit meinen Eltern in der Stadt. Ein seltenes Ereignis, denn mein Vater geht vielleicht 2 Mal im Jahr "shoppen" und meine Mutter macht alles vom PC aus. Das hat auch fast den ganzen Tag in Anspruch genommen und jetzt sitze ich auf dem "Katzenplatz" im Wohnzimmer und gucke Schlag den Raab.

KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN!!!!! .... nein, danke!

18.10.2010
In letzter Zeit fällt es mir auf, dass immer mehr Blogger auf die Idee kommen, dass dieser Klamotten-Kauf-Wahn überhand nimmt. Und bei einigen scheint es so zu sein, dass dieses Kaufverhalten etwas mit dem Bloggen zu tun hat. Das kann ich ein kleines bisschen verstehen. Ich meine wie es dazu kommt. Es ist doch einfacher ein neues Outfit zu posten oder neu erkaufte Sachen zu zeigen, als etwas über ein Thema zu schreiben. Ich sage nicht, dass es keine Mühe macht so einen Outfitpost zu erstellen. Das Foto muss gemacht werden, es muss der richtige Ort gefunden werden, das Foto muss bearbeitet und kleiner gemacht werden, irgendwo hochgeladen werden und dies und das. Das ganze nimmt dann natürlich ~ 1 Stunde in Anspruch - keine Frage. Aber es ist doch immernoch was anderes, als wenn man sich ein bisschen durch das modische Internet klickt, oder durch Zeitschriften guckt und sich dort vielleicht ein Thema raussucht zu dem man was schreiben möchte.

Dazu kommt, dass einem jeden Tag ich schätze mal um die 100 Kleidungsstücke vorgeführt werden. Auf den verschiedenen Blogs, auf lookbook.nu oder auf lovemyoutfit. Klar, dass man da Lust kriegt einzukaufen. Am liebsten ALLES zu kaufen.
Bei mir war es allerdings eher andersrum. Seit dem ich mit dem Bloggen angefangen habe, habe ich meinen Kleiderschrank mal genau analysiert. Geholfen hat mir dabei ein Buch, dass ich mir mal im Internet bestellt habe, es heißt 30 Days to Diva Style. Ich möchte hier auch eigentlich keine Werbung für das Buch machen, ich hab's selber bis heute nicht mal zu Ende gelesen. Aber geholfen hat es mir trotzdem. Ich habe in Zeitschriften zum Beispiel Outfits rausgeschnitten und so die Farben entdeckt, die ich mag, die mir stehen und so weiter. Dann habe ich meinen Kleiderschrank ausgemistet. Einmal .... zweimal... dreimal... und zwischendurch auch jetzt noch immer mal ein paar Teile. Aber jetzt sind dort auch wirklich NUR Sachen die ich anziehe. Ich bin jedes Mal verwundert, wie manche Leute Sachen in ihrem Schrank haben können, die sie niemals angezogen haben. Wenn man ein Kleidungsstück kauft, sei es eine Jeans, ein Shirt oder nur ein Schal. Man sollte doch überlegen, ob man die Farbe wirklich schön findet, oder ob man diese neonpinke Mütze jetzt gerade nur haben will, weil neonpink ja sooo "in" ist und gerade auf 20 verschiedenen Blogs zu sehen ist. Mag man das pink: GO FOR IT! Kein Problem. Dann wird man die Mütze (oder was auch immer) auch sicherlich anziehen. Aber sobald da dieser kleine Keim von "Naja... ich weiß ja nicht" in einem ist, sollte man sie lieber liegen lassen. Denn das sind die besten Anzeichen dafür, dass man nur kauft, weil es so gehyped wurde. Und diese Gedanken wie "irgendwann ziehe ich das bestimmt nochmal an" sollte man gleich mit liegen lassen. Das passiert in 99 % der Fälle sowieso nicht.

Ich muss von mir selber sagen, dass ich es nicht mal besonders toll finde, wenn manche Blogger einfach täglich neue Anziehsachen präsentieren. Das sind für mich (!) keine Modeblogger. Das sind... Konsumblogger. Oder wie auch immer man sie nennen möchte. Denn Modeblogger sind für mich mehr als neue Kleidung, Primark, Zara. Ein Blog sollte INHALT haben. Und zwar geschriebenen Inhalt. Der muss natürlich nicht nur zum Thema Mode sein. Nichts muss. Aber Blogs, die auch mal erzählen und nicht nur zeigen, DAS sind für mich richtige Blogs. Vielleicht haben andere Leute da eine andere Meinung. Naja - ich bin mir sicher, dass da einige eine andere Meinung haben. Aber so soll es ja auch sein, sonst wäre kein Stoff für Diskussionen da.

Was ich noch sagen möchte ist einfach, dass ich es gut finde, dass sich jetzt einige drauf besinnen, dass "Shoppen" niemals den Lebens(Blog!) -inhalt ausmachen sollte. Es gibt so viele bessere Möglichkeiten sein Geld auszugeben und man kann dabei trotzdem gut gekleidet sein! Denn nicht die Menge der Anziehsachen macht die guten Outfits, sondern die Qualität der Sachen. Und damit meine ich nicht mal die tatsächliche Qualität der Stoffe, sondern wie sie einem stehen. Farbe, Schnitt, Muster... das alles zusammen macht für mich die Qualität eines Outfits aus. Und das muss auch nicht den neuesten Trends hinterher rennen.
Es ist gut, dass die Konsumwelle noch in ihren Anfängen gestoppt wird. Weil die einzigen die sich im Endeffekt darüber freuen, das sind doch die Modehäuser.

I can smile at the old days

15.10.2010
Heute abend wurde ein Fotoabend mit Freunden gemacht. Dabei haben wir Fotos aus Australien, Ungarn, Frankreich und Holland geguckt. Es war sehr lustig, wenn auch nicht besonders lang, da einige noch vom feiern vor 2 Tagen etwas angeschlagen waren.
Auf jeden Fall hat man da direkt wieder Lust bekommen in den Urlaub zu fahren. Und das so kurz bevor die Uni beginnt - oh je!
// Cardigan: H&M // Treggins: via Otto // Loop: 3Suisses // Stulpen: H&M // Booties: Akira // Handtasche: H&M //

Der Cardigan, die Stulpen und die Handtasche waren in meinem Paket von H&M, das gestern endlich angekommen ist. Bei dem Cardigan stand bei der Bestellung über den Onlineshop bei, dass dieser größer ausfällt und ein eher lockeres Modell ist. Da ich nicht wollte, dass der Cardigan wie ein Sack an mir hängt, habe ich ihn also in S anstatt in M genommen. Passen tut er ja wie man sieht, aber eigentlich hätte ich ihn auch in M nehmen können. Wäre nicht so schlimm gewesen. Zumindest wäre er dann nicht so weit gewesen, dass man das extra dabei schreiben muss.

Für mich ist der Tag dann heute auch schon vorbei. Eigentlich wollten wir noch nach Düsseldorf fahren und dort ein bisschen feiern, aber bei dem Wetter hatte dann doch keiner mehr Lust. Verständlich! Ich nämlich auch nicht. Morgen geht's nach Neuss. Ich werde dort mal gucken, ob ich vielleicht einen neuen Ring oder Ohrringe ergattern kann. Ich hoffe es!!

Also noch einen schönen Abend... eine schöne Nacht...


Die Nacht ist die Mutter 

Die Nacht hat die Macht 

Die Mutter unsrer Sucht 

Denn die Nacht hält uns wach

Frittenbude - Die Nacht



 

Summer has come and passed - 5 Dinge....

13.10.2010
5 Dinge, die man im Herbst unbedingt tun sollte:



  • Einen Kürbis aushöhlen und ihm ein gruseliges Gesicht geben (supertolle Sauerei!! hihi )
  • Einen Herbstspaziergang machen und dabei große, bunte Blätter sammeln (oder andere herbstliche Sachen) und daraus etwas basteln
  • Kürbisschokomuffins backen (mjam mjam)
  • sich an Halloween gruselig verkleiden und Spaß haben oder einfach zu Hause mit Freundinnen Horrorfilme gucken
  • Ganz viel Kürbissuppe essen

Wie ihr seht: der Herbst steht bei mir im Zeichen des Kürbis. So wie es bei uns in der Spargelzeit ständig Spargel gibt, gibt's im Herbst ganz viel mit Kürbis.
Letztes Jahr habe ich mir mehr oder weniger selber ein Rezept für Kürbismuffins überlegt (leider nicht aufgeschrieben....) und ich freue mich jetzt schon ein paar Wochen darauf sie endlich wieder zu machen. Leider habe ich bis jetzt keine Zeit gefunden, aber ich werde die Prozedur auf jeden Fall mit euch teilen. Genauso wie die anderen 4 Punkte meiner selbst erstellten "To-Do-List" für den Herbst. Mir sind noch einige Dinge mehr eingefallen, aber ich glaube das hätte den Rahmen gesprengt und so viel Zeit hab ich dann leider doch nicht.

Montag beginnt ja die Uni auch "schon wieder". Wir hatten jetzt seit mitte August Ferien. Das war schon ganz schön lange und irgendwie freue ich mich ja auch schon wieder auf die Uni. Der erste Tag fängt auch eigentlich ziemlich super an: Ich hab frei! Ich habe jeden Montag frei. Das habe ich mir extra so gelegt, damit die Sonntage erträglicher werden. Am ersten richtigen Tag habe ich aber sofort von 8 bis 20 Uhr Uni...

Und jetzt werde ich mir gleich einen schönen Tee machen - Hagebutte vielleicht? - und meinen  Tag auf dem Sofa ausklingen lassen. Ich war nämlich bis gerade eben sehr aktiv im Fitnessstudio. Ich wünsche euch einen schööönen Abend!

Only Dead Fish Swim with the Stream - 5 Dinge...

06.10.2010
5 Dinge an denen man ein "Fashion Victim" erkennt (meiner Meinung nach):


  • Immer die neueste, teuerste, "coolste" Tasche haben (auch it-Bag genannt)
  • Super-skinny-Jeans - egal bei welcher Figur und am besten jeden Tag (Wir zeigen was wir haben.. oder eben nicht haben.)
  • Das Pradalogo auf ihrem (seinem?) Shirt ist fast größer als das Shirt selbst - am besten in Kontrastfarbe, damit es auch die letzte halbblinde Ommi sieht
  • Man sieht das Victim öfter Overdressed als passend angezogen (Skinny Jeans, Killer High Heels und Satintop beim Bäcker)
  • Ihre (seine) Anziehsachen sind neu, teuer. vielleicht ganz schön - aber stehen ihm / ihr überhaupt nicht (But it's sooo fetsch!)

Vielleicht sind wir alle manchmal ein Fashion Victim. Vielleicht ein kleines Bisschen. Haben wir nicht alle schon mal einen Trend ausprobiert, den wir besser hätten vorbei ziehen lassen sollen? Und wollen wir nicht auch manchmal genau DIE Sachen haben, die gerade total in sind? Also mir geht es manchmal so. Trotzdem kommt es glaube ich einfach auf die "Zusammensetzung" an. In Maßen ist sicherlich alles noch okay.. Ich finds aber so langweilig und irgendwie schade, wenn ich das 100. Mädel mit einer GG&L Tasche sehe. Oder 10 Mädels mit ein under der selben Handtasche von Longchamp. Wo bleibt da die viel bequatschte Individualität? Oder warum müssen manche Leute das Emblem ihres (vielleicht gefakten?) Shirts riesig groß auf Brust oder Rücken tragen? Dadurch wird das Shirt sicherlich nicht schöner - und die Leute selber... noch weniger.
Vielleicht wollen sich manche Leute damit was beweisen. Wollen zeigen was sie sich leisten können oder was sie alles haben. Aber ich finde es so viel.. gekonnter, wenn man z.B. Secondhand Stücke (ich schreibe jetzt mal extra nicht Vintage) mit modernen Stücken kombiniert. Das zeigt was man kann, was man weiß und dass man ein ordentliches Gespür für Mode und Stil hat. Da gucken GG&L doch nur dumm.

rainy sunday afternoon.

// Weste: Laura Scott // Hose: Zara // Shirt: Aeropostal // Schuhe: Akira //

Sonntag ist heute zwar nicht (zum Glück!!), aber regnerisch und grau und fies ist das Wetter trotzdem. Deswgeen werde ich heute meinen Tag auf dem Sofa verbringen. Mit Trash-TV, Suppe und einer deutschen Myself, die ich glücklicherweise beim Einkaufen entdeckt habe. Nachdem meine Mutter strikt behauptet hat, dass es dort keine deutschen Zeitschriften gibt... klar... !
Die Woche Urlaub ist ja mittlerweile auch schon fast vorbei. Freitag morgen geht's dann schon nach Hause und Samstag morgen muss ich um 9:00 Uhr auch schon gleich in der Uni sein. Aber daran will ich jetzt noch gar nicht denken, weil morgen fahre ich noch mit meinen Eltern und meinem Freund nach Den Burg. Da kann man ein Bisschen shoppen. Das ist natürlich nichts gegen zu Hause, aber ein paar tolle Sachen wird es dort bestimmt auch geben. Und ein paar tolle Boots mit Schafswolle gibt es sicher NUR DA (naja, reicht schon wenn es überhaupt welche gibt).

Momente. Festgehalten.

05.10.2010
Eigentlich wollten wir uns heute Hollandräder ausleihen und ein Bisschen rumfahren. Allerdings hat sich dann das Wetter etwas verschlechtert und es sah nach Regen aus. Deswegen sind wir dann mit dem Auto zu einem kleinen Hafen gefahren und sind da ein Bisschen rumgelaufen. Danach sind wir zu einer Outdoor Kartbah  gefahren und sind spontan 12 Minuten mit Benzin Karts im Kreis gefahren. Ich liebe Kartfahren. Abr natürlich war ich wieder Letzte. Der Unterschied zu meinem Freund betrug aber nur 0,67.. Sekunden. Also waren wir ziemlich gleich. Später sind wir dann noch in ein kleines Dorf gefahren. Dort sind wir einmal die Einkaufsstarßaße lang gelaufen, aber dort gibt es nur Touristenläden oder billig Kram.. Also nichts was sich lohnt!
Und da ich heute auch mal meine Kamera MIT Speicherkarte dabei hatte gibt's auch einige Bilder von heute:

Wasser? Weg!
Was wäre Holland ohne seine Schafe. <3
Der Annäherungsversuch ist kläglich gescheitert.
// Pulli: H&M // Jeans: Only // Schuhe: Keds // Weste: Laura Scott //
Bestzeit: 27,xx Sekunden.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Designed with ♥ by Nudge Media Design